Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv 2 zu Forum 2 (bis 2017)]     [Archiv 1 zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Hyles-Hybrid oder nicht? *Foto*

Im Juli hatte ich im Forum 1 schon einmal diese reichlich obskure Hyles-Raupe eingestellt, welche zwischen zahlreichen Exemplaren von H. vespertilio und H. euphorbiae gefunden wurde. Die echte vespertilio-Raupe darf kein Horn haben, die von euphorbiae muss dagegen ein viel größeres besitzen, und die Färbung passt schließlich zu keiner der beiden Arten. Gabriel Hermann vermutete, dass es sich dabei um einen Hybriden der beiden Arten handeln könnte, und ich fand das recht einleuchtend.


Schweiz, Berner Oberland, Umgebung Gadmen, 22. Juli 2017, 1600 m (manipulierte Freilandaufnahme: M. Albrecht)

Inzwischen ist der Falter geschlüpft, und ich war zunächst mal recht enttäuscht - statt eines spektakulären "Zwischendings" sieht der Falter auf den ersten Blick fast wie ein gewöhnlicher vespertilio aus. Bei genauerem Hinschauen fallen zwar am Körper und auf den Flügeln gelbgraue Schuppen auf, aber liegt das noch innerhalb der Variabilität von vespertilio oder deutet es doch auf einen euphorbiae-Einschlag hin?


Raupenfund: Schweiz, Berner Oberland, Umgebung Gadmen, 28. August 2017, 1600 m (Studiofoto: M. Albrecht)

Danke für Diskussionsbeiträge und Grüße
Martin

Beiträge zu diesem Thema

Hyles-Hybrid oder nicht? *Foto*
Re: Hyles-Hybrid oder nicht? - Link und zum Analhorn...
Re: Hyles-Hybrid oder nicht?
Re: Hyles-Hybrid oder nicht?
Re: Hyles-Hybrid oder nicht?