Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Re: Schuppenvergleich: Hesperia proto proteides / H. p. lycaonius *Foto*

Lieber Jürgen,

das ist genau das richtige für meine Coro.. äh Kaffee-Pause!

Für mich ist es zweifelsfrei das selbe Präparat. Zunächst fällt die unterschiedliche Form auf. Von Flügelschnitt mag ich da aber nicht sprechen, da es sich offensichtlich um den Zuschnitt der Fotovorlagen handelt. Insbesondere wirkt der Außenrand des rechte Hinterfglügels wirkt so eckig, dass es nur an der Bildform liegen kann. Der linke Vorderflügel hingegen könnte bei Falter 5 tatsächlich gerade sein. Betrachtet man aber nicht den Außenrand, sondern ignoriert den gescheckten Bereich, so sieht man, dass der dunkle Bereich genau den selben Bogen macht. Das wird in einem GIF mit beiden Bildern in (annähernd) gleicher Größe deutlich:

Verzeiht mir die abgeschnittenen Fühler, auf dem dunklen Hintergrund war nicht zu erkennen, wo der auffhört.

Nun zu den Details:

Ich habe mal nach Asymmetrien in der Flügezeichnung (eher weiche Kriterien, orange) und Auffälligkeiten (eher harte Merkmale, rot) gesucht. Es fällt auf, dass bei beiden Faltern bei Markierung...
... (1) das Pärchen an Flecken auf dem linken Hfl stärker/größer ist als auf dem rechten.
... (2) der Fleck auf dem rechten Hfl zur Flügelwurzel hin spitz ist, während der auf dem linken abgerundet ist.
... (3) auf dem linken Vfl nur eine "Nebelwolke" zu sehen ist, wohingegen auf dem rechten eine "Nebelwolke" + ein "Sichelmond" zu sehen ist.
... (4) der unterste der drei Flecken auf dem rechten Vfl nach außen abgerundet ist und auf dem linken Vfl eher gerade abgeschnitten, außerdem auf dem rechten Vfl die oberen beiden Flecken nach Außen eine gemeinsame Rundung bilden und wie eine Einheit wirken, während auf dem linken Vfl die oberen beiden Flecken nach außen beide etwas spitzer sind und so eher separat wahrgenommen werden.
... (5) auf dem linken Hfl ein heller Fleck zu sehen ist (vor allem bei Falter 5, Präparierschaden? Bei Falter 26 gerade noch und teilweise zu sehen), der auf dem rechten Hfl gar nicht vorhanden ist.
... (6) der linke Fühler eine identische Krümmung aufweist (Wie gesagt, ist die Länge auf dem dunklen Bild nicht erkennbar und bildet kein Kriterium).

Zudem ist offenbar der Kopf bei beiden gleich weit leicht nach links verschoben bzw. eher geneigt, was zusätzlich für zwei veschiedene Abbildungen ein und desselben Präparates spricht.

So ein bisschen Detektivarbeit zwischendurch macht doch immer wieder Spaß!

Jürgen, für mich ist es eindeutig, Du (und alle anderen) mögest Dir Deine eigene bilden. super

Schöne Grüße,
moe

Beiträge zu diesem Thema

Schuppenvergleich: Hesperia proto proteides / H. p. lycaonius *Foto*
Re: Schuppenvergleich: Hesperia proto proteides / H. p. lycaonius *Foto*
Super, Dein lepidopterologischer Blink-Komparator!