Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Jungraupe Nyssia zonaria *Foto*

Eine spontane Überprüfung eines früheren mittelhessischen Vorkommens der Art durch Raupenkäschern war - für mich wenig überraschend - erfolgreich.
Wenn wir anstelle des Fangnetzes einen robusten Schlagkäscher eingesetzt hätten, hätten wir sicherlich nicht 150, sondern vermutlich Tausende von zonaria-Raupen nachweisen können. Der Biotop ist ein südwesteponierter, relativ kurzrasiger Silikatmagerrasen. Die vermutlich hauptsächliche Raupennährpflanze dürfte hier Sanguisorba minor sein. In der begonnenen Zucht fressen die Raupen sehr gerne Vicia cracca, aber auch Lotus corniculatus und Centaurea jacea.

Anbetrachts ihres doch ziemlich breiten Raupenfraßpflanzen-Spektrums verwundert das Fehlen der Art in vielen Regionen, bzw. ihre sehr hohe Rote Listen-Einstufung. Im "landwirtschaftlich benachteiligten" westlichen Mittelhessen gab es nach eigenen Untersuchungen vor 15 Jahren noch zahlreiche individuenreiche Vorkommen der Art, die ich dieses Jahr versuchen will zu bestätigen. An vielen dieser Vorkommensorte kommen aktuell auch Satyrium acaciae und Lemonia dumi vor.

Deutschland, Mittelhessen, Herborn-Hörbach, Silikatmagerrasen, 360 m, 07.Mai.2020, gezieltes Raupenkäschern (H. Falkenhahn & M. Petersen leg. & det.; Studiofoto: Ralph Trottmann)

Beiträge zu diesem Thema

Jungraupe Nyssia zonaria *Foto* Bestimmungshilfe
recte: Lycia zonaria *kein Text*