Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Re: Nachweis in Hamburg

Hallo Carsten,

das ist ein interessanter Nachweis, den Du erbringen konntest. Ich habe in den letzten Jahren mit verschiedenen Lepidopterologen Nordniedersachsens kommuniziert, die alle nur von sehr wenigen Falterfunden berichten konnten. Einige hatten die Art noch gar nicht nachweisen können. Deshalb sind Deine Raupenfunde auf Hamburger Gebiet für mich ein weiterer Beleg dafür, dass die Art sich - wahrscheinlich von Süden nach Norden oder an der Elbe entlang von Südosten nach Nordwesten - auf den Weg gemacht hat, was bisher nur wenige bemerkt haben (wer ködert oder sucht schon nach Raupen direkt an der Wasserkante).
M. maura ist offensichtlich schon immer recht selten in Norddeutschland gewesen. Die wenigen, lange zurückliegenden Nachweise bei Winsen/Luhe (1911 und 1912) (WARNECKE, 1931) können aber auch auf die damalige Ausrüstung (Handlampe) und Nachweismethodik zurückgeführt werden. Zumindest wurde damals der Ort Winsen/Luhe als nördlichster Verbreitungspunkt des europäischen Festlandes genannt, woran sich offensichtlich lange nichts geändert hatte. Heute sieht es wahrscheinlich anders aus, deshalb soll an dieser Stelle allen Nachtfalterinteressierten empfohlen werden, in den Monaten Juni bis August an mit Gehölzen bestandenen Gewässern zu ködern und dann evtl. die Erfolge hier präsentieren. Das wäre wirklich interessant!

Herzliche Grüße,
Wolfgang

Beiträge zu diesem Thema

Für die Großwildjäger: Raupen von Mormo maura (auch @Wolfgang Rozicki) *Foto*
So: Am Tag der Arbeit schließ ich mich Nachts mormonischen Maurerbrigaden an! *kein Text*
Viel Erfolg! :) ;) *kein Text*
Re: Für die Großwildjäger: Raupen von Mormo maura (auch @Wolfgang Rozicki)
Zucht von Mormo maura
Re: Raupensuche besser bei Dunkelheit
Es ging mir auch nur um A. ypsillon. :) Danke nochmal, Tina *kein Text*
Lichtscheues Gesindel auf dem Sofa *Foto*
Mormo maura regelmäßig am Licht
Mormo maura regelmäßig im (dunklen) Haus
Ansprüche an den Lebensraum
Re: Ansprüche an den Lebensraum *Foto*
Re: Ansprüche an den Lebensraum
Re: Ansprüche an den Lebensraum *Foto*
Irrtum
Zum Schlafen schalte ich das Licht aus ;-))), und höre dann M. maura, LG, B. *kein Text*
Ich hab es ;-) dein blaues Sofa sah ich schon ...
auch bei mir M. maura im Haus
Mormo maura bisher 1x am Licht
Re: Mormo maura bisher 1x am Licht - mögliche Erklärung
Hatte auch schon Mormo maura am Licht *Foto*
Re: Ich hatte Mormo maura noch nie am Licht
Hatte Mormo maura schon zweimal am Licht, aber ...
Frage zur Puppenruhe und Phänologie von Mormo maura
Re: Frage zur Puppenruhe und Phänologie von Mormo maura
Re: Frage zur Puppenruhe und Phänologie von Mormo maura
Phänologie von Mormo maura
Re: Phänologie von Mormo maura
Re: Phänologie von Mormo maura
Weitere Raupen von Mormo maura - oder: Warum 69 eine schöne Zahl ist *Foto*
Ein paar weitere Fotos *Foto*
Re: Weitere Raupen von Mormo maura - toller Beitrag, Tina, danke super
Weitere Nahrungspflanzen
Re: Weitere Nahrungspflanzen
Nachweis in Hamburg *Foto*
Re: Nachweis in Hamburg