Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Re: Zur Erinnerung .....
Antwort auf: Re: Zur Erinnerung ..... ()

Hallo Marcel,

zu dem Thema habe bereits folgendes angemerkt: http://www.lepiforum.de/2_forum_2017.pl?md=read;id=7184. Generell gilt das auch im Fall der von mir vor Jahren nbesuchten Flächen bei Karlstadt. Natürlich ist es wie sicher auch im Mainzer Sand unbedingt notwendig auf die Saumarten Rücksicht zu nehmen und die Eiablagepflanzen nicht durch die Beweidung vollständig erfassen zu lassen.

Auf den Magerrasen auf denen ich mal vor 30 Jahren eine vegetationskundliche Diplomarbeit machen durfte, lässt sich heute eindeutig feststellen, dass nur die Flächen noch gut aussehen (also die Pflanzenarten enthalten) die regelmäßig mehrfach beweidet werden. Flächen die ungenutzt geblieben sind oder bei denen eine ausschließliche Spätsommer- oder Herbstbeweidung erfolgt sind immer ziemlich im Eimer (mehr oder minder großer Artenschwund). Die so beliebten Orchideen selbst Waldarten sind recht weidefest. Nach dem abfressen von Blüten oder Samenständen wird, wenn die anderen Bedingungen stimmen, im nächsten Jahr neu geblüht. Alle Magerrasenarten vertragen über viele Jahre nicht das Brachfallen (incl. Verbuschen) oder die Unterbeweidung.

In Osthessen haben in den letzten Jahren deutlich mehr Arten dieser weideabhängigen Biotoptypen das Feld geräumt, weil die Beweidung fehlte oder zu extensiv ausgefallen ist. Da die Saumarten eben nur indirekt von Beweidung abhängig sind (keine Beweidung oder Mahd macht aus einem Saum nach Jahren ein Gebüsch oder Wald) stellen sie einen Sonderfall dar! Die Beweidung muss durch ein Aussparen dieser Säume (also der Eiablage und Raupenfutterpflanzen) die dort lebenden Arten schonen. Der Erhalt von Bereichen für die Eiablage und Raupenentwicklung sollte Ziel deines Gesprächs mit dem zuständigen Amt sein.

Allerdings versteh ich nicht warum Naturschützer oft zu gern übersehen, dass die meisten heimischen blütenreichen Flächen nur nutzungsabhängig existieren können. Auf Blüten- und Blattverlust folgt Neutrieb (bei wenigen Arten erst im neuen Jahr). Viele Straßenränder sind erst aufgrund der eigentlich unsäglichen (weil zu großflächig und schnell praktizierten) Mulcherei voller Margeriten, Schlüsselblumen, Lichtnelken oder auch mal Knabenkräuter. Lässt man Flächen jahrelang Wachsen (oder Mulchen nur im Winter) verarmen sie.

Das Problem des Aussterbens vieler Falter resultiert meines Erachtens hauptsächlich darin, dass aufgrund der Kleinflächigkeit ihrer Habitate die Möglichkeit der räumlichen Kompensation bei einer unzeitigen Pflege nicht gegeben ist! Das ist nur durch das oben beschrieben Mosaikflächenmanagement (Schonung der Eiablage und Raupenhabitate) oder die Schaffung geeigneter Biotope in der erreichbaren Umgebung zu vermeiden. Dabei muss eine gut praktizierbare Lösung entwickelt und darüber der Biotoperhalt nicht vergessen werden!

Bei deinen Bemühungen um den A. eumedon viel Erfolg, aber nicht vergessen, für die Flächen ist die Beweidung auch zu dieser Jahreszeit als erhaltende Maßnahme wichtig!

Gruß Frank

Beiträge zu diesem Thema

Fehlbeweidung NSG Raum Karlstadt *Foto*
Re: Fehlbeweidung NSG Raum Karlstadt
Re: Fehlbeweidung NSG Raum Karlstadt
Re: Zur Erinnerung .....
Re: Zur Erinnerung .....
Re: Zur Erinnerung .....
Re: Zur Erinnerung .....