Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Ectoedemia subbimaculella Männchen Vielleicht liege ich ja ganz falsch ... *Foto*

Hallo!
Was, wenn beide Arten nebeneinander herfliegen? Zumindest mit dem Waldunterscheiden wird es schwierig und die Minen helfen auch nur, wenn man sie ausbrütet, was mir selten gelingt.
Auch hilft das nichts bei Falterdeterminationen.
Jedenfalls glaube ich es hier mit Ectoedemia subbimaculella zu tun zu haben und nicht mit E. heringi.
Aber wie im Betreff schon erwähnt, vielleicht liege ich ja komplett falsch.
Der Phallus liegt hier zwar wieder nicht optimal, leichter gewollt, als getan, so kleine aber doch pralle Dinger in richter Lage unter das Deckglas zu bringen ist (für mich zumindest) Glücksache.
Aber ich habe an der Schärfe in alle Richtungen gedreht und keine Dornen finden können, ein kleines Dreieck könnte man vielleicht als Dorn bezeichnen, diese Schärfeneinstellung habe ich für das Detailbild gewählt.
Die Valven unterscheiden sich auch etwas, ich habe das in einem Vergleichsbild zu dokumentieren versucht. Leider kann ich diese Unterschiede nur darstellen, für die Interpretation fehlen mir Vergleichsansichten. Mir scheint, dass die Valven bei Ectoedemia subbimaculella etwas mehr gekröpft wirken und bei Heringi etwas flacher zu der Spitze verlaufen, das lese ich zumindest aus der Vergleichsabbildung bei mothdissection heraus:
https://mothdissection.co.uk/species.php?Tx=Ectoedemia+subbimaculella





Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 12. Juni 2020 (det., präp. & Foto: Horst Pichler)
Liebe Grüße!
Horst

Beiträge zu diesem Thema

Ectoedemia subbimaculella Männchen Vielleicht liege ich ja ganz falsch ... *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Ectoedemia subbimaculella Männchen Vielleicht liege ich ja ganz falsch ...
Re: Ectoedemia subbimaculella Männchen Vielleicht liege ich ja ganz falsch ...
Re: Ectoedemia subbimaculella Männchen Vielleicht liege ich ja ganz falsch ...
Re: Ectoedemia subbimaculella Männchen Vielleicht liege ich ja ganz falsch ...
Re: Ectoedemia subbimaculella Männchen Vielleicht liege ich ja ganz falsch ...
Re: Ectoedemia subbimaculella Männchen barcoding
Admins-> Widerspruch in sich
Re: Admins-> Widerspruch in sich
Artikel gesucht!
Re: Eine verm. Ectoedemia subbimaculella wirf ich noch ins Rennen *Foto* Bestimmungshilfe
Re: beide Falter eingebaut, bitte Diagnosetext überprüfen