Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Sonntags Spaziergang in Bad Urach *Foto*

Nach einigen regnerischen Tagen war heut endlich mal die Sonne wieder draußen . Also kurz entschlossen in Richtung Kälberburren marschiert. Die letzten Wochen waren Tagfalter mäßig eher ein Reinfall , kaum Falter auf den hier wirklich üppigen blühenden Wiesen zu sehen. Arten die hier wirklich häufig sind , wie zu Beispiel Limenitis camilla , hab ich dieses Jahr überhaupt noch nicht gesehen . Aber das scheint ja nicht nur hier so zu sein wenn ich einige Beiträge im Forum lese .
Also war ich gespannt was nach dem Regen so umher flattert . An den entsprechenden Stellen angekommen war die Ernüchterung groß , Einige Lysandra bellargus, Coenonympha glycerion und Melanargia galathea war das einzigste Falterleben auf dem Kalktrockenhang .
Einige Meter weiter dann doch ein Lichtblick , Zygaena angelicae flog zum Glück wieder an der mir bekannten Stelle . Aber auch hier nur Lysandra bellargus und Coenonympha glycerion zu sehen . Also alles in allen sehr wenig Arten unterwegs !
Beobachtet wurden : Pieris brassicae 1W , Pieris napi ca. 10 F , Pieris rapae 2 M , Piers mannii 5 F. Im Randbereich des Geländes, Coenonympha glycerion ca.10 F , Maniola jurtina häufig auf den Waldwiesen , Melanargia galathea 6 F. Argynnis paphia 1M , Aglais urticae 2M , Vanessa atalanta 1W , Lysandra bellargus 12 M 1W.
Im folgenden , ein paar Aufnahmen die allerdings mit dem Handy gemacht wurden , also Qualität nicht berauschend!

Kalkschotter Hang mit reichlichen Bewuchs von Vincetoxicum hirundinaria ( Schwalbenwurz) die Haupt Nektarpflanze von Zygaena angelicae hier am Fundort.

Umso erstaunter war ich als ich den Falter im Randbereich an Rosa canina ( Hunsrose ) saugen zu sehen .

Die Futterpfanze Coronilla coronata ( Bergkronwicke ) wird als Nektar Quelle völlig ignoriert

Auf diesen Hängen fliegt auch Lysandra bellargus

Etwas Abseits vom Treiben , eine doch nicht so gut getarnte Raupe von Pterostoma palpina ( nehm ich zumindest an ) an einer Espe.

Und zum Schluss noch was für alle Orchideen Liebhaber , das Rote Waldvögelein .

Fundort: Deutschland Baden Württemberg, Umgebung Bad Urach , 600m , Südwest Exponierter Kalkschotter Hang mit angrenzenden Buchen - Kiefern Mischwald .
21.06.2020
Freilandfotos: Hendrik Rämisch

Beiträge zu diesem Thema

Sonntags Spaziergang in Bad Urach *Foto*
Pieris mannii
Re: Pieris mannii / Re: Iberis nicht im Wald !
Re: Iberis nicht im Wald !
Re: Pieris mannii / Re: Iberis nicht im Wald !
Re: Pieris mannii / Re: Iberis nicht im Wald !
Re: Die Raupe ist von Orthosia cerasi, VG Peter *kein Text*
Re: Die Raupe ist von Orthosia cerasi, VG Peter / Danke Peter ! VG Hendrik *kein Text*