Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Bohemannia pulverosella - Früher Wildapfel-Zwergminierfalter: 1. Minenfotos *Foto*

An Apfelbaumalleen hatte ich bislang vergeblich nach den Minen gesucht.
Nun gelang mir der Fund von 6 Minen an einem einzelnen, jahrzehnte alten verwilderten Apfelbaum, der halbschattig steht und von anderem Gehölz umstanden ist.

Alle Raupen hatten die Minen bereits auf der Blattunterseite verlassen.

Daten:
Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Hövelhof, NSG Moosheide, Minen an verwildertem Apfelbaum, 120 m, 25. Juni 2020 (leg., det. & Fotos: Dieter Robrecht)






Es haben offensichtlich 2 Raupen im Blatt gefressen, denn es gibt zwei Austrittsöffnungen.