Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Parnassius apollo . . . Roter Apollo im Blautal *Foto*

Hallo zusammen,
es ist schon ein erhebendes Gefühl, wenn dieser wunderschöne, große Falter mit seinem "Schlaftablettenflug" den Hang hinunter gleitet.
Fotografieren war ein Geduldsspiel, zumindest an diesem Tag. Sie flogen und flogen und flogen, aber sie wollten sich einfach nicht niederlassen. Nur wenige blühende Disteln oder andere Nektarquellen fanden sie zum Saugen. Als Notbehelf diente ihnen auch blühender Holunder.
Hochgegriffen flogen an diesem Tag etwa 12-15 Falter.








Deutschland, Baden-Württemberg, Schwäbische Alb, 550 m, Trockenhang, 23. Juni 2020, (Freilandfoto(s): Dieter Reichardt)

Gruß von der Schwäbischen Ostalb
Dieter Reichardt