Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Re: Dimorphismus?
Antwort auf: Re: Dimorphismus? ()

Guten Abend Benjamin,

sorry, deine Antwort habe ich erst jetzt gelesen.

Dimorphismus impliziert doch eigentlich, dass der Größenunterschied (einigermaßen) konstant wäre, oder?

also oder

Die richtige bzw. gemeinte Bedeutung von (Sexual)-Dimorphismus hast du dir sicher inzwischen angesehen:

=> Die bekannteste Form des Dimorphismus ist der Geschlechtsdimorphismus, bei dem sich männliche und weibliche Individuen deutlich voneinander unterscheiden. Der Unterschied kann, wie häufig bei Spinnen und bei einigen Fischen, in der Größe liegen. (Wiki)

Gruß Ralf

Beiträge zu diesem Thema

Gläserne Ansichten *Foto*
Zum Wiederfinden: Chamaesphecia empiformis-Männe beim Windsurfen. :) *kein Text*
Re: Dimorphismus
Re: Dimorphismus?
Re: Dimorphismus?
Definitiv kein Sexual-Dimorphismus!
Re: Definitiv kein Sexual-Dimorphismus!
...die größe betreffend natürlich.