Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Re: Celastrina argiolus – Eiablage an Hypericum

Guten Abend Florian,

vielen Dank! Das ist sehr interessant! Ich habe mir schon Gedanken gemacht, was in meinem etwas speziellen Habitat (dem ehemaligen Munitionsdepot) in diesem Jahr zur außergewöhnlich hohen Individuendichte bei der 2. Generation geführt haben mag, warum sich diese Falter etwas anders verhalten als üblicherweise zu beobachten, und warum die Weibchen an Hypericum ablegen, wo es doch eine ganze Reihe von Alternativen aus Erwins Liste gäbe (allerdings nicht alle im richtigen Stadium). Immerhin werden einzelne Melilotus-Stauden an der Zufahrtsstraße auch genutzt. An den Bunkern gibt es Melilotus wohl nicht (zumindest keine gesehen), dafür Hypericum in Hülle und Fülle. Nur an Hypericum war dort die Ablage zu beobachten.

Wie sieht es denn bei Dir im Raaderwald mit alternativen Pflanzen zur Eiablage aus? Hast Du die Eiablage an Hypericum auch schon in anderen Jahren beobachtet?

Hier im Munitionsdepot habe ich die zweite Generation in früheren Jahren gelegentlich Ende Juli an Blutweiderich ablegen sehen, aber zurzeit sind die Gräben trocken und von Blutweiderich nichts zu sehen.

Oha, bei der Durchsicht der Bilder habe ich gerade erst gesehen, dass ich auch vom 8. Juli 2017 eine Eiablage an Hypericum habe, aus dem gleichen Habitat. Das war mir gar nicht mehr bewusst. Es gibt also keinen Zusammenhang mit besonderen Gegebenheiten in diesem Jahr, oder mit den beiden trockenen Jahren davor. Hypericum scheint einfach beliebt zu sein, sofern die zweite Generation früh genug fliegt. Hier tut sie das heuer, und wie.

Schöne Grüße vom Rhein an die Donau,

Bernhard

Beiträge zu diesem Thema

Celastrina argiolus – sehr gutes Jahr 2020 *Foto*
Celastrina argiolus – Eiablage an Hypericum und Melilotus *Foto*
Re: Celastrina argiolus – Eiablage an Hypericum und Melilotus *Foto*
Re: Celastrina argiolus – Eiablage an Hypericum