Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Re: Aglais urticae
Antwort auf: Aglais urticae ()

Lieber Reinhard,

den Eindruck, dass A. urticae seltener geworden ist, habe ich auch. Über die Gründe könnte ich nur spekulieren.

Eine Massenansammlung von mehreren hundert, vielleicht über 1000 Kleinen Füchsen habe ich nur ein einziges Mal gesehen. Das war 2003 in Deutschland, Rheinland-Pfalz, Hunsrück, Windesheim, ein ca. 1/4 Hektar großer, blütenreicher Magerrasen. Jede blühende Pflanze war von mehreren Faltern besetzt.

Sonst habe ich die Art in Rheinland-Pfalz und Hessen an allen von mir häufiger aufgesuchten Stellen (mehrere Orte an der Mosel und am Mittelrhein, Ober-Olmer Wald bei Mainz, Mainzer Sand) immer nur vereinzelt angetroffen. Die einzigen Gelegenheiten, bei denen ich A. urticae mit einer gewissen Regelmäßigkeit in höheren Individuenzahlen beobachten konnte, waren die fast jährlichen Urlaube an der Nordsee auf den Inseln Föhr und Amrum.

Dass sich mal ein Kleiner Fuchs in meinen Garten verirrt, dessen 2015 künstlich angelegter und inzwischen recht naturnaher Magerrasen gern von Tagfaltern besucht wird, kommt äußerst selten vor.

Viele Grüße

Jürgen

Beiträge zu diesem Thema

Aglais urticae
Re: Aglais urticae
Re: A. urticae, wenigsten hier in den steir. Bergen ist er noch häufig. LG Horst *kein Text*
Re: Aglais urticae, ein Beispiel von kürzlich, da flogen viele. *Foto*
Re: Aglais urticae
Re: Aglais urticae
Wallis
Re: Wallis
Re: Wallis
Aglais urticae - Sulzberg/Vorarlberg ok
Bei mir auffällig gutes Flugjahr für Aglais urticae