Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Re: Aglais urticae
Antwort auf: Aglais urticae ()

Hallo Reinhard,

Aglais urticae ist ein Opfer des Klimwandels!
Die Art braucht kühleres Klima - un das ist mittlerweile zur Mangelware geworden.
Nicht nur in Deutschland, ich war gerade eine Woche im Wallis in der Südschweiz. Da sah ich A. urticae oberhalb von 2300 m NN noch in halbwegs vertretbarem Rahmen. Ansonsten nicht einen Einzelfalter. Und in der Oberrheinebene ist N. polychloros mittlerweile häufiger als A. urticae. Tempora mutantur...

Viele Grüße
Jürgen

Beiträge zu diesem Thema

Aglais urticae
Re: Aglais urticae
Re: A. urticae, wenigsten hier in den steir. Bergen ist er noch häufig. LG Horst *kein Text*
Re: Aglais urticae, ein Beispiel von kürzlich, da flogen viele. *Foto*
Re: Aglais urticae
Re: Aglais urticae
Wallis
Re: Wallis
Re: Wallis
Aglais urticae - Sulzberg/Vorarlberg ok
Bei mir auffällig gutes Flugjahr für Aglais urticae