Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Frische Parnassier *Foto*

Hallo Uwe,

Sorry, das Dia müsste ich lange suchen und seit ich kein Windows XP mehr nutze, kann ich auch nichts mehr einscannen.

Aber ich soll jetzt meine Dias durchsuchen? Na gut, aber nur, weil Du es bist!

Das „Parnassier mit noch weichen Flügeln … diesen Gelbton“ haben, würde ich nicht unbedingt verallgemeinern. Oder hast Du mehrfache Erfahrungen mit der Sichtung von vergleichbar frisch geschlüpften Apollos?

Das einfachste wäre nun, Du schaust Dir Bild 17 in der BH bei P. mnemosyne an. Aber dieses Bild habe ich auch noch unter meinen Dias gefunden:

Parnassius mnemosyne caucasica: Türkei, Bolu Daglari, 1400 m ü. NN. 12. Juni 1992.

Gerade bei P. mnemosyne habe ich solche frischen, gelben Falter mit noch weichen Flügeln schon mehrfach angetroffen. Dass Hildegards P. sacerdos noch weiche Flügel hat, sieht man ja auch am umgebogenen linkel Kostalrand. Wären die Flügel schon trocken, ginge das so nicht mehr. Wie intensiv der Farbton ist, dürfte am Alter der Tiere liegen. Die Farbe verliert sich offensichtlich mit dem Aushärten der Flügel. Und dann dürfte es auch am Hintergrund liegen. Über dem dunklen Gras wirkt die Farbe zwangsläufig intensiver als im Gegenlicht vor dem hellen Himmel.

Viele Grüße
Jürgen

Beiträge zu diesem Thema

Parnassius sacerdos: speziell gefärbt: Wer weiss etwas dazu? *Foto*
Re: Parnassius sacerdos: speziell gefärbt
Re: Parnassius sacerdos: speziell gefärbt *Foto*
Speziell gefärbt aber nicht aberrativ
Da ist die Farbe noch nicht getrocknet... :D VG, Jens *kein Text*
Re: Speziell gefärbt aber nicht aberrativ
Oeneis glacialis
Re: Speziell gefärbt aber nicht aberrativ?
Frische Parnassier *Foto*
Re: Frische Parnassier, Eiablage
Sicher keine Eiablage
Nachtrag
Re: Danke für die fachkundigen Erklärungen. BG *kein Text*
Frische, gelbe Parnassier und Erklärung des Phänomens *Foto*
Re: Herzlichen Dank an alle :)!
Ist das nur bei Parnassius so, oder auch bei Zerynthia, Archon, ... ? *kein Text*