Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Re: Raupen an Alpen-Pestwurz oder Huflattich?

Guten Abend, Sabine,

tut mir Leid, es war natürlich nicht meine Absicht, dich zu verunsichern!

Inzwischen bin ich mir auch ganz sicher, dass du mit Alpen-Pestwurz Recht hast, und ich bei meinen Daten die Futterpflanze korrigieren muss! Denn bei genauem Hinsehen ist auf jedem meiner Fotos ein Teil einer "schneeweißen" Blatt-Unterseite oder das Ende eines "feinfilzig-weißen" Blattstängels zu erkennen. Ein Paradebeispiel für die Entstehung eines Vorurteils: Vor ca. 10 Jahren las ich irgendwo, dass Blutbär-Raupen auch an Huflattich leben würden, und als ich dann 2010 die ersten Raupen in den Alpen fand, war auch die Futterpflanze sofort als Huflattich bestimmt. Seitdem habe ich bei Ausflügen in die Berge ziemlich viele von diesen Raupen fotografiert, alle an Huflattich, der eigentlich Alpen-Pestwurz war...

Jetzt frage ich mich echt (reine Spekulation!), ob Huflattich überhaupt zu den Blutbär-Futterpflanzen gehört, oder ob bei entsprechenden Angaben ebenfalls eine Verwechslung vorgelegen haben könnte! Immerhin auffällig, dass die Raupen nur in den Alpen oder in Alpennähe auf Huflattich gefunden werden. Auf vielen Seiten im Netz (und auch in "Die Nachtfalter Deutschlands" von Axel Steiner et al.) werden nur die Greiskraut-Arten genannt. Heiner Ziegler führt Huflattich an, aber da ist nicht klar, ob es sich um eigene Beobachtung handelt. Markus Schwibinger allerdings schreibt auf seiner Seite "Tagschmetterlinge": "Raupenfunde im Gleisdreieck München-Ost am 09.07. und 11.07.1997 in größerer Anzahl an Jakobs-Kreuzkraut, an einer nordseitigen Bahnböschung auch an Huflattich." Der ist natürlich eine echte Koryphäe, botanisch durchaus bewandert und absolut zuverlässig - trotzdem wäre es denkbar, dass er in diesem einen, schwierigen Fall falsch gelegen haben könnte. Nach dieser Karte wäre es jedenfalls möglich http://daten.bayernflora.de/de/info_pflanzen.php?taxnr=4182

Hast du vielleicht ein eindeutiges Foto der Raupe auf Huflattich oder kennst du jemand, der eins hat? Ich werde mich im Freundeskreis umhören, und falls ich fündig werde, stelle ich es hier ein!

Herzliche Grüße

Wolfgang

Beiträge zu diesem Thema

Reisemitbringsel 2017
Melitaea cinxia: Kopula und Habitat *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Melitaea cinxia: Kopula und Habitat ...
Danke, BOB,
Anthophila fabriciana: Eiablage *Foto* Bestimmungshilfe
Super, Sabine! super Viele Grüße, Tina *kein Text*
Dankeschön, Tina, + VG Sabine *kein Text*
Erebia aethiops: Prädator Misumena vatia *Foto* Bestimmungshilfe
Mythimna ferrago, ♂: Unterseitenansicht *Foto* Bestimmungshilfe
Tyria jacobaeae: Raupen an Alpen-Pestwurz und Habitat *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Tyria jacobaeae: Raupen an Alpen-Pestwurz und Habitat
Raupen an Alpen-Pestwurz oder Huflattich?
Re: Raupen an Alpen-Pestwurz oder Huflattich?
Re: Raupen an Alpen-Pestwurz oder Huflattich?
Jungraupen von Tyria jacobaeae an Alpen-Pestwurz *Foto*
Re: Raupen an Alpen-Pestwurz oder Huflattich?
Tyria jacobaeae Raupen
Aglais urticae: parasitierte Raupe *Foto*
Charissa pullata *Foto* Bestimmungshilfe
Orgyia antiqua: Raupe *Foto* Bestimmungshilfe
Prochoreutis sehestediana: mit Unterseitenansicht *Foto* Bestimmungshilfe
Cosmorrhoe ocellata: Hinterflügel sichtbar *Foto* Bestimmungshilfe
Xanthia icteritia f. flavescens *Foto* Bestimmungshilfe
Scoliopteryx libatrix: Unterseitenansicht und Ende *Foto* Bestimmungshilfe