Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Re: Helicoverpa armigera - auch bei Landau *Foto*

Deutschland, Rheinland-Pfalz (Südpfalz), Landau, relativ frisch auf aufgeschüttetes Gelände an der B10, Tagfund an Solanum nigrum (Schwarzem Nachtschatten), 13. September 2020 (unmanipulierte Freilandfotos: Sascha Guckes)

Also heute war ich nochmal am Fundort und habe Fotos gemacht ;)

So sieht es dort entlang der B10 aus (im Zuge der Fahrbahnerweiterung wurde an der entsprechenden Seite großflächig Erde abgetragen und leicht verändert neu aufgeschüttet)



Und an den dort wachsenden Schwarzen Nachtschatten gibt es eben die noch jungen Raupen der Baumwoll-Kapseleule zu finden (pro Pflanze ein paar wenige bis dutzende). Als erstes fallen die Fraßspuren, die sich vorallem an den Triebspitzenblättern befinden, auf. Die Raupen sind daraufhin ganz einfach zu finden weil sie ausnahmslos unversteckt (meist auf Blattoberseiten) ruhen oder fressen - sie scheinen sich null vor Fressfeinden zu fürchten???





... an dieser Pflanze habe ich beispielsweise an die 10 Raupen entdeckt







... dieser Zweig von der anderen Seite betrachtet und es sind gleich 4 Raupen auf einen Streich zu sehen ;)


Auch Eier gibt es viele zu finden - sowohl voll sichtbar auf Blattoberseiten, wie auch auf Blattunterseiten - aber da weiß ich natürlich nicht ob sie tatsächlich von Helicoverpa armigera oder aber möglicherweise von ganz verschiedenen Eulenarten stammen. Das Ei auf dem ersten Foto habe ich nicht mitgenommen - die drei anderen zur Weiterzucht aber stichprobenhalber schon



Liebe Grüße
Sascha

Beiträge zu diesem Thema

Frisch eingetroffen: Helicoverpa armigera *Foto*
Helicoverpa armigera - am 3. September 2020 auch bei Hockenheim
Re: Helicoverpa armigera - am 3. September 2020 auch bei Hockenheim
Re: Helicoverpa armigera - auch bei Landau *Foto*
wie bestimmt?
Re: wie bestimmt?
Re: wie bestimmt? *Foto* Bestimmungshilfe
Danke!
Re: Helicoverpa armigera - auch bei Landau
Eiergrößen im direkten Vergleich *Foto*
Re: Helicoverpa armigera - auch bei Landau *Foto* Bestimmungshilfe