Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Gastropacha quercifolia im September *Foto*

Hallo ForumerInnen,

heute schlüpfte etwas überraschend eine Kupferglucke. Die Raupen (L1-L2) hatte ich Mitte Juli ausgebunden und bei der regelmäßigen etwa 14tägigen Kontrolle schon im August gesehen,
dass eine Raupe überraschend schnell wächst. Letzte Woche fand ich am Ast einen Kokon, den ich mit nach Hause nahm. Heute dann das Ergebnis. In der Literatur gibt es Hinweise, dass sich
unter Zuchtbedingungen eine weitere Generation entwickeln kann und es auch vereinzelte Funde im September gibt. Da jedoch die Zucht weitestgehend im Freiland (Schlehengebüsch an einem Waldrand)
erfolgte, war ich doch etwas erstaunt.
Deutschland, Bayern, Oberbayern, Moosburg, ausgebunden an Schlehe, 15.September 2020 (Foto: Heinrich Vogel)

Viele Grüße
Heinrich