Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Cydalima perspectalis - Erfahrung in der community teilen

Ich (Ökologe) vermute, dass ich mit dem Beitrag hier eine Kontroverse auslösen könnte: Seit 2 Jahren breitet sich hier in FFB der Buchsbaumzünsler aus. Ich sammel 100te (3 Generationen/a) an Raupen von den Büschen. Sie sind dennoch kahl. Ich sehe ganz klar ein Desaster für die Broderien in den historischen (insb.) Barock-Gärten ... Ich habe nun die letzten 3 Tage meine Hausfassade zur Lichtfalle definiert und folgendes festgestellt: a) überrascht hat mich, dass über 90% der angelockten Falter sind Cydalimas. b) Sie fliegen überwiegend rund 1 Std nach Sonnenuntergang. c) Sie sind recht tolpatschige Flieger und somit bei geeignetem Licht leicht & gut zu fangen (per Hand (sogar lebend) wie auch mit Klatsche) Alle 15 Minuten vor die Tür und mind. 2 Exemplare erwischt: über 40 Exemplare in 3 Tagen. Sollte das Dezimieren der Falter nicht ein bewusstes Thema (für Kenner!) werden? Ich freu mich auf die Debatte. Gruss RA
Deutschland, Bayern, Fürstenfeldbruck Buchenau, Hausgarten, 517 ü00, 13 bis 16.09.2020, am Licht (Freilandfoto: Ramon Arndt)