Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Episema glaucina am Bollenberg im Elsass - und Fragen zur Raupennahrung *Foto*

Beim Abendspaziergang am Bollenberg im Elsass traf ich am 30. September 2020 rund 30 Falter von Episema glaucina an, die an dürren Pflanzen herumhockten. Die Vielfalt des Aussehens dieser Tiere ist immer wieder verblüffend - ich will also auch ein paar dieser Falter zeigen.

Vor allem aber fragte ich mich, wovon sich die Tiere hier denn ernähren. Ja, im Umfeld der Fundstellen gibt es Traubenhyazinthen (Muscari sp.), aber nur vereinzelt und nicht überall. Und ja, es gibt hier auch Graslilien (Anthericum ramosum und Anthericum liliago), aber dort, wo ich die Falter fand, gibt es entweder sehr viel Herbst-Blaustern (Scilla autumnalis) und spärlich Allium sphaerocephalon (Kugelköpfiger Lauch) oder umgekehrt sehr viel Allium sphaerocephalon und eingestreut Scilla autumnalis. Ich habe daher den Verdacht, dass mindestens eine der beiden Pflanzen hier die Nahrungsgrundlage der Population bietet. Klar, dass das für die Vorkommen in Deutschland nur eine geringe (Allium sphaerocephalon) oder gar keine Rolle spielen kann (Scilla autumnalis), aber ich frage hier trotzdem, ob es hier neuere Erfahrungen bezüglich der Raupennahrung gibt.

Die meisten Tiere sehen mehr oder weniger so aus:

aber es gibt sie eben auch so:

eigentlich wirkt der Falter auf dem fruchtenden Allium sphaerocephalon-Köpfchen doch etwas mehr rötlichbraun:

Die Falter sitzen in 10 bis 50 cm einfach herum, an Allium-Köpfchen, an Grashalmen, an trockenen Rispenflockenblumen oder auch an kleinen Schlehen:

Am Fruchtstand von Scilla autumnalis können sie nicht sitzen - die sind zu niedrig und zu schwach:

Bilddaten jeweils:

Frankreich, Dép. Haut-Rhin, Westhalten, Bollenberg, 320-360 m, 30. September 2020, Nachtspaziergang (Freilandfoto: Erwin Rennwald)

Und noch ein Falter vom nächsten Abend:

Frankreich, Dép. Haut-Rhin, Westhalten, Bollenberg, 340 m, 1. Oktober 2020, Nachtspaziergang (Freilandfoto: Erwin Rennwald)

Viele Grüße

Erwin Rennwald

Beiträge zu diesem Thema

Episema glaucina am Bollenberg im Elsass - und Fragen zur Raupennahrung *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Episema glaucina am Bollenberg im Elsass - und noch Habitatfotos am Tag *Foto* Bestimmungshilfe
Luperina dumerilii am Bollenberg im Elsass *Foto*
Thalpophila matura am 30.09.2020 frisch geschlüpft am Bollenberg im Elsass *Foto*
Und noch ein nächtliches Pärchen von X.c. am Bollenberg im Elsass *Foto*
... dunkel war's, der Mond schien helle ... *Foto*
Re: ... dunkel war's, der Mond schien helle ... Xestia castanea *Foto* Bestimmungshilfe
Re: ... dunkel war's, der Mond schien helle ... Xestia castanea