Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Auf nach Lepiforumstan! Neue Fotos für die BH aus Zentralasien *Foto*

Moin zusammen,

im Sommer 2019 haben wir uns nach Kirgistan begeben, um im Rahmen eines Pilotprojektes für zwei Abschlussarbeiten an der Uni Münster (Landschaftsökologie) die alpinen Tagfaltergemeinschaften des nördlichen Tienschans näher zu untersuchen.
Obwohl das von Hochgebirgen geprägte Mittelasien bereits seit über 150 Jahren lepidopterologisch untersucht wird und hier eine spannende biogeographische Schnittstelle liegt, scheint das Wissen über Verbreitung, Häufigkeit, Phänologie, Lebensraumansprüche der Arten, oder gar Gefährdung der Tagfalterpopulationen sehr lückenhaft zu sein. Quantitative tierökologische Untersuchungen der Tagfalterfauna sind sehr rar und besonders entlegene Regionen sind kaum erforscht.
Die taxonomischen Stellung einiger Arten bleibt aufgrund zweifelhafter Abgrenzungen ohne halbwegs plausible Begründung ein wenig befriedigendes Rätsel. In der Abgrenzung einiger morphologisch und ökologisch sehr variablen Artkomplexen sind noch viele Fragen offen.

Kirgistan gilt im Vergleich zu anderen mittelasiatischen Ländern allerdings noch als relativ gut erforscht und dennoch ist auf jeden Fall ein Land, dem man mehr Beachtung schenken könnte. Eine ungewöhnliche Vielfalt an sehr unterschiedlichen Habitaten auf kleinem Raum und eine weitgehend traditionelle, für unsere Verhältnisse sehr extensive Landnutzung (kaum gedüngte Mahdwirtschaft in tieferen Lagen, großflächige Beweidung in hohen Lagen, teilweise erhaltener Semi-Nomadismus bis in 4000m Höhe). Diese Vielfalt an Gradienten spiegelt sich auch in der Tagfalterfauna wieder, bei der es noch viel an ökologischen Mustern zu entdecken gibt. Erstaunlich ist ein hoher Anteil an europäisch-westpaläarktschen Arten, die bis in den kirgisischen Tienschan verbreitet sind.

Durch EURE außergewöhnliche, kollektive Arbeit an diesem Forum deckt die Bestimmungshilfe bereits einen Großteil im nördlichen Tienschan fliegenden Arten ab - Wahnsinn! Bei einigen Arten werden allerdings noch Lebendfotos gesucht. Bei unseren Transektbegehung 2019 im Gelände sind zu Dokumentationszwecken natürlich viele Lebendfotos entstanden. Sofern wir brauchbares Bildmaterial haben, werden wir dieses selbstverständlich hochladen.

Besten Dank in die Runde und besonders an die Admins, für den unermüdlichen Einsatz an der Verbesserung des Forums!!!
regnerische Grüße aus dem Münsterland und bleibt Gesund,
Josef


Kirgistan, Oblast Naryn, Innerer Tienschan, Umgebung von Chaek (Kleinstadt), Übergang Halbwüste zu Hochgebirge, 1760m, 17.September 2019 (foto: Josef Kallmayer)

Beiträge zu diesem Thema

Auf nach Lepiforumstan! Neue Fotos für die BH aus Zentralasien *Foto* Bestimmungshilfe
Chazara kaufmanni für die BH *Foto*
Colias cocandica für die BH *Foto*
Cupido buddhista für die BH Kirgistan *Foto*
Erebia mopsos für die BH Kirgistan *Foto*
Erebia turanica für die BH Kirgistan *Foto*
Euphydryas asiatica für die BH Kirgistan *Foto*
Melitaea fergana für die BH Kirgistan *Foto*
Melitaea asteroida (ludmilla) für die BH Kirgistan *Foto*
Pyrgus alpinus für die BH Kirgistan *Foto*
Hyponephele naubidensis für die BH Kirgistan *Foto*
Danke für die tolle Reise! super Schöne Grüße. *kein Text*
BH-Icon
Re: BH-Icon