Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Poecilocampa populi/ P. alpina
Antwort auf: P. populi/alpina ()

Guten Morgen, Jürg

Ja, auch in unserem Garten gibt's Lärchen. Eine davon wächst hier seit mehreren Jahrzehnten, eine weitere, annähernd gleichen Alters, ist kürzlich abgestorben. Zudem hat sich der Boden in all den Jahren so verändert, dass er für Samenwurf empfänglich geworden ist. In der Folge dulden wir derzeit noch zwei junge Lärchen. Es wachsen aber immer auch Lärchen nach, immer dort, wo der Boden ziemlich offen ist.

Deine Vermutung, dass P. alpina mit Setzlingen in unsere Gegend verschleppt worden ist (verschleppt wird), scheint mir durchaus plausibel. In einem nahen Waldstück, das von Rottannen (Fichten) befreit wurde, habe ich bemerkt, dass kürzlich u. a. Lärchen als Ersatz eingepflanzt worden sind. Damit will ich aber nicht sagen, dass die Falter bereits von dort herrühren. Ich will das Kantonale Forstamt ansprechen und mich über die Herkunft des Pflanzmaterials erkundigen.

Darf ich davon ausgehen, dass nach Deiner Einschätzung das Weibchen, dessen Aufnahme ich im Beitrag vom 13.11. eingefügt habe, ebenfalls P. alpina wäre. Falls nächstens oder in einem Jahr wieder ein solches Exemplar auftaucht, werde ich es "schweren Herzens" der gelebten Natur entnehmen. Möglicherweise werde ich P. alpina in meine Meldeliste aufnehmen und Deinen Namen als Bestimmer aufführen.

Ich habe Deine weitergehenden Ausführungen sehr geschätzt. Zwar habe ich bereits gestern Abend LAG 2000 beigezogen - selbstverständlich.

Beste Grüsse
H P

Beiträge zu diesem Thema

Poecilocampa populi: Nun auch ein Herr im extravaganten Anzug *Foto*
Das ist Poecilocampa alpina! LG Jürg *kein Text*
Re: Dann wohl der andere auch! LG Horst *kein Text*
Re: Das ist Poecilocampa alpina! LG Jürg
P. populi/alpina
Poecilocampa populi/ P. alpina
Lärchen
Re: Lärchen
Zur Herkunft der Lärchensetzlinge aus rezenter Einpflanzung
Habe jetzt die versteckte Klarstellung (populi-Aberration) gefunden. VG, Tina *kein Text*
Oder Poecilocampa populi ab. albomarginata?
Link zur Dame: ...
Liebenswürdig von Dir, Tina! Beste Grüße, H P *kein Text*
Re: 'ne andere Dame... *Foto*