Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

sehr interessant ....

Hallo, Lea,

ich habe in der vergangenen Saison (im Frühjahr 2020) erneut derart parasitierte didyma-Raupen sowohl an der gleichen Stelle als auch an anderen Stellen gefunden. Und zwar sehr viele, es waren an einem Tag mehr als 40 in einem gut überschaubaren Gelände bei Mosbach, innerhalb von 2 Stunden. Ich wäre glücklich gewesen, wenn ich gewusst hätte, dass es überhaupt so viele Raupen in diesem Areal gibt! Ich habe keine Ahnung, wie viele Raupen sich tatsächlich bis zum Falter entwickeln konnten dort. Mir ist das früher nicht aufgefallen. Ob es wohl mit der extremen Trockenheit in 2019 und 2020 zu tun hat, dass die (Brack-?)Wespen sich dort so aggressiv vermehren können? Macht Nahrungsmangel bei den Raupen diese anfälliger für Parasitoide?
Viele ungeklärte Fragen!
Wenn ich in 2021 wieder derart befallene Raupen finde, nehme ich mal einige davon zwecks Parasitoiden-Zucht mit. Ich bräuchte dann nur wen, der sich mit den geschlüpften Untieren auskennt bzw. bereit ist, diese zu bestimmen. Ich kann das nicht.

Danke für diese Information, liebe Grüße
Jutta

Beiträge zu diesem Thema

Melitaea didyma parasitierte Raupe *Foto* Bestimmungshilfe
M. didyma: Raupe, Puppe, Falter, Habitat - alles an einem einzigen Tag ;) *Foto* Bestimmungshilfe
Melitaea didyma (alles inclusive und so schöne Bilder). LG, BOB *kein Text*
Danke für die Blümchen ... an manchen Tagen hat man/frau halt Glück! *kein Text*
Re: Melitaea didyma parasitierte Raupe *Foto*
Möglicherweise eher Brackwespen (Braconidae). VG, Tina *kein Text*
sehr interessant ....
Kontakt zu Parasitoidenspezialisten...
Schön - jetzt auch Schlupfwespen u.a.