Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Arctia testudinaria Raupen (aus Zucht) *Foto*

Hallo!
Auch wenn ich mich bei der Entscheidung bei den Eiern zuzuschlagen geirrt habe, ich interessiere mich nur für Arten, die in Österreich zwar vorkommen, an die ich aber wahrscheinlich nicht herankommen werde, sind Bilder von der Raupe dieses schönen Falters vielleicht im Winter doch nicht ganz ohne Wert. Die südliche Hofdame ist ihrem Namen entsprechend ja nur gerade noch in Österreich beheimatet.
Herkunft nach Angaben meiner Quelle:
2. Nachzucht
Weibchen der Elterntiere:
Italien, Venetien, Provinz Verona, Sant Ambrogio, Monte ca. 300m NN. 12 Mai 2017






(Foto: Horst Pichler)
Die Aufzucht der Raupen ist ürigens ziemlich langwierig. Dass die Tiere Endiviensalat fressen ist zwar praktisch, dafür dauert die Entwicklung ewig. Die Raupen sind Ende November geschlüpft, fressen eine Zeitlang, dann spinnen sie sich ein und markieren einige Tage den Scheintot, dann krabbeln sie wieder hervor, um nach ein paar Fresstagen wieder in einem Gespinnst zu verschwinden. Vor ein paar Tagen hoffte ich, dass sie sich endlich verpuppen werden, schließlich habe ich sie über eine Woche nicht mehr gesehen, aber wie die letzten Bilder zeigen, sind sie noch nicht dazu bereit. Auch Bilder zu bekommen ist etwas mühsam, weil sie sich bei der geringsten Störung einringeln und ziemlich lange so verharren.
Trotzdem freue ich mich am Gedeihen und werde euch hoffentlich auch noch das Ergebnis präsentieren können. Eigentlich war die Grundidee an Arctia aulica heranzukommen, aber man kann nicht alles haben ...
Liebe Grüße!
Horst

Beiträge zu diesem Thema

Arctia testudinaria Raupen (aus Zucht) *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Arctia testudinaria Raupen (aus Zucht) kl. Ergänzung *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Arctia testudinaria ein Männchen geschlüpft :) *Foto*
Arctia testudinaria - sehr schön, danke für die Bilder! BG, BOB *kein Text*
Re: Arctia testudinaria ein Männchen Genital *Foto*
Re: Arctia testudinaria Raupen (aus Zucht)
Re: Arctia testudinaria Raupen (aus Zucht) falsch zugeordnet
Re: Arctia testudinaria Raupen (aus Zucht) falsch zugeordnet
Arctia testudinaria Raupen (aus Zucht) und Arctia dejeanii Raupe zur Aufnahme in die Bestimmungshilfe vorgeschlagen
Re: Arctia testudinaria Raupen (aus Zucht) und Arctia dejeanii Raupe zur Aufnahme in die Bestimmungshilfe vorgeschlagen
Re: Verbreitung von Arctia dejeanii im Vergleich zu anderen Hyphoraia
Re: Verbreitung von Arctia dejeanii im Vergleich zu anderen Hyphoraia
Re: Verbreitung von Arctia dejeanii im Vergleich zu anderen Hyphoraia
Re: Verbreitung von Arctia dejeanii im Vergleich zu anderen Hyphoraia