Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Agrochola lunosa *Foto*

Hallo Forumer,

als ich heute am frühen Abend noch mal ins Mülheimer Zentrum fahren wollte, hatte ich meine U-Bahn knapp verpasst, also genügend Zeit, die Ebene zwischen Straße und Bahnsteig zu inspizieren. Ein abgeflogener Gymnoscelis rufifasciata saß an der Rolltreppe, und in der Ecke zwischen Boden und Wand sah ich sowas wie zwei tarnfarbige Falter, wobei ich den ersten zunächst gar nicht als Falter erkannte, der sah eher nach einem welken Stück Laub oder sowas aus. Der hellere, Nummer zwei, wurde also erstmal von mir fotografiert, dann angestupst: er bewegte sich nicht. Schade, dachte ich, das ist wohl ein Totfund.

Dann erkannte ich auch den dunkleren als Falter, also noch ein Foto. Auch der wirkte eher tot. Ich kam auf die Idee, dass ich die beiden Tiere eigentlich mitnehmen könnte und mir später in Ruhe anschauen. Also fing ich mit der dunkleren Eule an, und prompt sträubte die sich dagegen, in eine Dose geschoben zu werden. Also doch ein lebendiger Falter, bei dem ich mich schließlich durchsetzen konnte. Dann wurde die hellere Eule eingedost, die rührte sich weiterhin nicht.

Als ich später zu Hause war und nachsah, hatte ich plötzlich zwei sehr muntere Falter vor mir. Eulen können sich ja sowas von totstellen...

Nachdem sie sich wieder beruhigt hatten, konnte ich noch mal Fotos machen. Hier sind also die beiden Agrochola lunosa (wann haben die eigentlich die Gattung gewechselt?).

Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Mülheim an der Ruhr, 19. September 2017 (Foto: Karola Winzer)

Viele Grüße
Karola