Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Und die Auflösung für die Ungeduldigen und noch Lernenden

Das war die Ausbeute des Stirnlampenspaziergangs vom 6. März 2017, 19-20:30 Uhr um den Fermasee (Deutschland, Baden-Württemberg, Baden [auch wenn da ein Schild "Baden verboten" steht! :D], Nördliche Oberrheinebene, Rheinstetten-Neuburgweier, 108m):

5 Agriopis marginaria [alles Männchen, die Art war schon Mitte Januar gestartet und hatte ihr Maximum am 3. Februar 2018, wurde dann aber frostbedingt ausgebremst; jetzt wieder zögernder Neustart]

3 Agonopterix ocellana [die Art überwintert bekanntlich als Falter; manchmal kommen erste Falter schon an milden Wintertagen aus dem Versteck, die meisten aber jetzt beim ersten Frühlingserwachen; die Falter sitzen dann abends ganz vorne an Zweigspitzen von Sträuchern oder an der Spitze von Stauden]

3 Tortricodes alternella [diese Falter lassen sich im ersten Frühling ja auch tagsüber aufscheuchen oder sind selbst flugaktiv. Abends sitzen sie ähnlich wie A. ocellana auf Zweigspitzen oder an der Spitze von Stauden - bei mir im Gebiet oft Winterschachtelhalm - wo sie sich bei Störung aber leicht aufscheuchen lassen; die ersten Falter hatte ich hier dieses Jahr am 29. Januar 2018 - nach der Kältepause geht es jetzt also weiter]

1 Conistra vaccinii [nach dieser Art hatte ich nicht weiter gesucht, daher nur 1 Falter, an trockenen Abenden kommen die Tiere aber auch kaum aus dem Versteck - ein Abendregen ist da viel besser. Wie immer saß das Tier nachts an einem Baumstamm unterhalb Kniehöhe; C. vaccinii überwintert bekanntlich als Falter und lässt sich an milden Wintertagen stets außerhalb der Winterverstecke finden]

1 Orthosia incerta [ein Frühlingsfalter - es flogen noch weitere Orthosien herum, aber ich hatte kein Netz dabei ...]

1 Ectropis crepuscularia [ein Frühlingsfalter; auch hier hatte ich den ersten am 29. Januar 2018 - und seither Pause]

Die anderen Falter des Jahres blieben diesmal aus, also:

Eupsilia transversa [10. Januar 2018, typischer Überwinterer]

Ypsolopha ustella [hier am 29. Januar 2018]

Phigalia pilosaria [3. Februar 2018]

Theria primaria [Maximum am 31.12.2017, letzter Falter am 16. Januar 2018, danach trotz bestens geeignetem Wetter nichts mehr!]

Acleris schalleriana, Conistra ligula, Conistra rubiginosa habe ich diesen Winter ganz vermisst.

Beiträge zu diesem Thema

5 A.m.+3 A.o.+3 T.a. + 1 C.v. +1 O.i.+1 E.c.
Verlängerung: 5 A.ma.+3 A.oc.+3 T.al. + 1 C.va. +1 O.in.+1 E.cr.; alles klar? ER *kein Text*
alles klar? Nein , was meinst du damit ??? Gruss Chris *kein Text*
Re: Es lebe der AKüFi *kein Text*
Re: Es lebe der AKüFi
Re: Es lebe der AKüFi
danke und ...
Danke für die Mitteilung, aber S.r. ==> A.r.
Verlängerung: 5 A.ma.+3 A.oc.+3 T.al. + 1 C.va. +1 O.in.+1 E.cr.; alles klar? ER
Und die Auflösung für die Ungeduldigen und noch Lernenden
Re: warum so kompliziert ;)
Es lebe die Vielfalt! *kein Text*
Re: warum so kompliziert ;)
Re: warum so kompliziert ;)