Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Re: warum so kompliziert ;)

Hallo Monika und liebe alle,
ja, natürlich ist schmetterlinge-nrw.de seit langem "mein Baby" als Endprodukt der Insectis-Datenbank der Arbetsgemeinschaft Rh.-Westf. Leidopterologen, und wird es auch noch eine ganze Weile sein.
Aber es ist halt keine Online-Datenbank, und ein nicht geringer Teil unserer Mitglieder arbeitet momentan mit online-Datenbanken wie naturgucker.de und anderen.
Und was mich narrisch macht sind die Kollegen aus Holland, die seit vielen Jahren mit waarneming.nl ein tolles Portal für ihre "Citicen Scientists" und auch Experten aufgebaut haben, und die jede Menge ihrer Daten aus "unserem" Arbeitsgebiet an an observation.org abliefern.
Ein Beispiel:
Die absolute Spitzenart des Mittelrhein-Mosel-Gebietes ist der Apollofalter. Man sollte also annehmen dass sich in unserer Vereins-Datenbank die meisten relavanten Beobachtungen zu der Art aus dem Mosel-Gebiet befinden. Ich habe gerade mal geschaut, seit 2000 sind das gerade mal ca 110 Einzelmeldungen.
Ein Blick in observation.org bringt erstaunliches zu Tage: Die Kollegen aus Holland und Belgien haben in observation aus dem gleichen Zeitraum 275 Meldungen im Netz stehen, viele davon mit Fotos, perfekt verortet und aufgeräumt. Ähnlich siehts in der Eifel mit Lycaena helle aus (>> 200 Meldungen), Segelfalter, Melitaea didyma, Parasemia plantaginis und vielen anderen Arten.
Du kennst das ja selbst, wenn man an die Untermosel kommt steht auf jedem Parkplatz ein NL- oder B-PKW, dessen Besitzer gut vorbereitet und mit hochkarätiger Kameraausrüstung in den Hängen herumsteigt. Die Masse an Beobachtern aus den Nachbarländern liefert also mehr ab als unsere eigenen Mitglieder, und das ganz einfach und technisch auf hohem Niveau. Das zu ignorieren würde ich für sträflichen Unfug halten. Und diese Daten hätte ich auch gerne!

Punkt zwei ist, dass die Arbeitskreise Amphibien/Reptilien/Libellen / Heuschrecken aus NRW mittlerweile mit dem gleichen System arbeiten. Übrigens auch die Biostation Westliches Ruhrgebiet, auch deine Region Bottrop und Umgebung zählt dazu. Grund ist dass es funktioniert und nichts kostet! So kann ich meine "Beifänge" und Beobachtungen anderer Arten auch noch loswerden, und das läppert sich über die Zeit.

Naja, um das hier mal abzukürzen:
Die deutschsprachigen online-Datenbanken für alle möglichen Organismengruppen schießen gerade aus dem Boden wie die Pilze nach dem warmen Regen, wobei es das alles schon gibt, mit allen modernen Kommunikations- und Validierungsmöglichkeiten.
Da ich nicht gerne auf dem Rücksitz hocke sondern lieber selbst fahre, probiere ich seit längerem die zur Verfügung stehenden Portale aus, was sie können und was nicht.
Ich gehe mal davon aus dass in ein paar Jahren alle Portale in der Lage sind die Daten untereinander auszutauschen, ob das jetzt von naturgucker oder observation.org nach www.schmetterlinge-d.de geht oder umgekehrt, ist dabei ziemlich egal. Schon jetzt ist es so dass naturgucker-Daten über das GBIF in observation.org landen.

Hauptsache am Ende haben wir eine aktuelle Vorstellung von der Verbreitung und Bestandssituation unserer Lieblingsgruppe, mit der man dann arbeiten kann.
Noch Fragen?
Viele Grüße!
Armin

Beiträge zu diesem Thema

5 A.m.+3 A.o.+3 T.a. + 1 C.v. +1 O.i.+1 E.c.
Verlängerung: 5 A.ma.+3 A.oc.+3 T.al. + 1 C.va. +1 O.in.+1 E.cr.; alles klar? ER *kein Text*
alles klar? Nein , was meinst du damit ??? Gruss Chris *kein Text*
Re: Es lebe der AKüFi *kein Text*
Re: Es lebe der AKüFi
Re: Es lebe der AKüFi
danke und ...
Danke für die Mitteilung, aber S.r. ==> A.r.
Verlängerung: 5 A.ma.+3 A.oc.+3 T.al. + 1 C.va. +1 O.in.+1 E.cr.; alles klar? ER
Und die Auflösung für die Ungeduldigen und noch Lernenden
Re: warum so kompliziert ;)
Es lebe die Vielfalt! *kein Text*
Re: warum so kompliziert ;)
Re: warum so kompliziert ;)