Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Re: 09999 Mythimna turca
Antwort auf: Re: 09999 Mythimna turca ()

Moin Ad,

"am Licht" bedeutet natürlich zunächst nur, dass der Falter nachts zum Licht gekommen ist. Wie Du sicher weißt, beruhigt er sich sobald er sitzt, recht fix. Diese Eigenschaft mache ich mir zunutze. Zunächst habe ich transparente Becherlupengläser, mit denen ich ausgewählte Falter fange. Die Gläser lege ich neben das Fanglicht, so dass die Falter ruhig bleiben. Danach sorge ich konsequent für durchgehende Beleuchtung: im Auto unter die Deckenlampe, zuhause dann zunächst direkt unter eine Energiesparlampe und am Folgetag an einem hellen Ort im Haus ohne direkte Sonne. Erfahrungsgemäß lässt sich die Ruhe des Falters auf diese Weise problemlos halten.

Früher hab ich die Tiere zeitweise im Kühlschrank aufbewahrt, was aber temperaturtechnisch vielen Falter sowieso egal ist und - im Kühlschrank ist's dunkel, so dass meiner Erfahrung nach die Aktivität eher zu- als abnimmt. Der hell/dunkel Wechsel macht manche Falter auch unruhig - bin ich also ganz von abgekommen. Selbst Mikros lassen sich m.E. mit durchgehender Belichtung leichter fotografieren als mit vorheriger Kühlschrank-Behandlung.

Das Fotografieren selbst ist schnell erledigt - das Glas nie schütteln oder hektisch bewegen, langsam nehmen, öffnen, über Kopf vorsichtig den Falter lichtabgewandt herausklopfen - am besten auf die gewünschte Unterlage. Dann langsam zum Licht drehen, anschrägen, Stativ, Kamera ausrichten, Zeitauslöser, Bild... besser: 10 Bilder. Verschiedene Blenden, etwas unterbelichten, nie mehr als 100 Iso. Danach den Falter zurück ins Gläschen und dann den nächsten. Das mache ich im Haus mit einem großen Fenster im Rücken - falls er doch mal fliegen sollte, ist er leicht wieder eingefangen. Danach bringe ich die Falter zum Fangort zurück und lasse sie wieder frei. Hier versuche ich die Freilandfotos zu machen. Das gelingt natürlich nicht immer, denn grade Eulen lassen sich gerne fallen, kriechen ins dichte Gras oder Laub oder vibrieren mit den Flügeln. Trägere Falter nehme ich draussen gerne zunächst auf einen Finger und lasse sie selbst auf eine Unterlage krabbeln. Die Unterlage passend zu wählen ist manchmal Gold wert... erinnere mich an einen Birkenspinner, der so gar nicht zur Ruhe kommen wollte - weil tagaktiv - und es ging gar nicht, bis ich ihm ein Stück Birkenrinde anbot und der Falter sofort still saß! Spanner fliegen eher und meistens dann weg, wenn man das Bild machen möchte usw. Das fühlt sich manchmal wie bei einem Duell an... wer bewegt sich zuerst.

War es das, was Du wissen wolltest?

viele Grüße, Frank

Beiträge zu diesem Thema

Ein Gang in die Heide - Ergänzungen zur BH und schöne Arten
03925 Rhagades pruni - Männchen und Weibchen *Foto* Bestimmungshilfe
04176 Zeuzera pyrina *Foto* Bestimmungshilfe
06731 Trichiura crataegi *Foto* Bestimmungshilfe
06744 Malacosoma castrensis *Foto* Bestimmungshilfe
06749 Lasiocampa trifolii *Foto* Bestimmungshilfe
06773 Phyllodesma tremulifolia *Foto* Bestimmungshilfe
07494 Polyploca ridens *Foto*
08700 Clostera anachoreta *Foto* Bestimmungshilfe
08704 Cerura vinula *Foto*
08709 Furcula bicuspis *Foto*
Furcula bicuspis - auch toll aufgenommen u.a.. BG, BOB *kein Text*
08718 Notodonta tritophus *Foto* Bestimmungshilfe
08772 Moma alpium *Foto*
08839 Paracolax tristalis *Foto* Bestimmungshilfe
08863 Hypenodes humidalis *Foto* Bestimmungshilfe
08897 Minucia lunaris *Foto*
09018 Colobochyla salicalis *Foto* Bestimmungshilfe
09061 Autographa jota *Foto* Bestimmungshilfe
09122 Pseudeustrotia candidula *Foto* Bestimmungshilfe
09508 Hyppa rectilinea *Foto* Bestimmungshilfe
09515 Actinotia polyodon *Foto*
09734 Crypsedra gemmea *Foto* Bestimmungshilfe
09759 Apamea furva *Foto* Bestimmungshilfe
09828 Amphipoea oculea *Foto*
Re: 09828 Amphipoea oculea
Re: 09828 Amphipoea oculea
09841 Gortyna flavago *Foto*
09848 Calamia tridens *Foto* Bestimmungshilfe
09852 Staurophora celsia *Foto*
09913 Lacanobia aliena *Foto* Bestimmungshilfe
09999 Mythimna turca *Foto* Bestimmungshilfe
Re: 09999 Mythimna turca
Re: 09999 Mythimna turca
Re: 09999 Mythimna turca
10097 Noctua orbona *Foto* Bestimmungshilfe
10212 Xestia xanthographa *Foto* Bestimmungshilfe
10232 Anaplectoides prasina *Foto* Bestimmungshilfe
10282 Euxoa obelisca *Foto* Bestimmungshilfe
10284 Euxoa cursoria *Foto* Bestimmungshilfe
10375 Lymantria monacha – Männchen *Foto* Bestimmungshilfe
10392 Gynaephora fascelina – Männchen und Weibchen *Foto* Bestimmungshilfe
Wunderbare Fotos! super Nur wenige Arten davon habe ich schon gesehen. VG *kein Text*
Vielen Dank, Roman, immer dran bleiben, dann kommen auch die Arten! *kein Text*
Ich habe ja auch erst letztes Jahr mit den Nachtfaltern angefangen! ;) VG, Roman *kein Text*
Re: Ich habe ja auch erst letztes Jahr mit den Nachtfaltern angefangen! ;) VG, R
Keine Sorge, ich bleibe ganz sicher dran!! ;) Und danke! VG, Roman *kein Text*