Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Re: Ausbinden

Lieber Willi,

ich bin so frei und verlinke hier eine sehr gute Erklärung zum Ausbinden von Weibchen auf ACTIAS:
https://www.actias.de/thread/21857-schmetterlinge-ausbinden-leicht-gemacht/?postID=57303#post57303

Die Variante ist besesr als die im Handbuch der Schmetterlingszucht beschriebene Ausbindemethode und ich habe damit gute Erfahrung gemacht. Am Anfang ist das ganze etwas knifflig, aber wenn man den Bogen raus hat geht es wirklich blitzschnell.

Wie sich die Falter dabei "fühlen" kann ich nicht beurteilen, nach meinem Gefühl war der Hauptstressmoment das Anbringen der Schnur. Frisch geschlüpfte Weibchen warten ja unter Umständen sogar bewegungslos bis zur Paarung, insbesondere bei Arten, die keine Nahrung mehr aufnehmen. Soll heißen, im Extremfall sitzen paarungsbereite Weibchen eine oder mehrere Nächte am selben Fleck und man bräuchte weder eine Reuse noch einen Schnur. Das mal in der Zucht zu versuchen war ich persönlich nur noch nie mutig genug ;) Könnte ich mir aber bei pavonia durchaus vorstellen.

Entomologen, die schon beides gemacht haben zufolge, hat das Ausbinden gegenüber dem Reusenkäfig wohl eine höhere Erfolgsquote (besonders bei stürmischeren Schwärmern). Das ist für mich auch recht plausibel, da ein an einem Ast ausgebundenes Weibchen vom Männchen völlig natürlich angeflogen werden kann, während ein Reusenkäfig allemal ein Hindernis darstellt, dass sicher nicht alle potentiellen Partner überwinden.

Schöne Grüße und viel Erfolg!
moe

PS. Ich habe aus Gaudi mal das pavonia-Pheromon ausprobiert. Bisher noch kein Erfolg (die Art kommt aber sicher hier vor).

Beiträge zu diesem Thema

Anlocken mit Weibchen_ Anflugzeiten gesucht_Smerinthus ocellata_Saturnia pavonia
Re: Anlocken mit Weibchen_ Anflugzeiten gesucht_Smerinthus ocellata_Saturnia pav *Foto*
Re: Anlocken mit Weibchen_ Anflugzeiten gesucht_Smerinthus ocellata_Saturnia pav
Re: Ausbinden
Re: Ausbinden
Re: Ausbinden
Benjamin, danke der Wünsche, es wird schon klappen. VG *kein Text*
Re: Anlocken mit Weibchen_ Anflugzeiten gesucht_Smerinthus ocellata_Saturnia pav *Foto*
Re: Anlocken mit Weibchen_ Anflugzeiten gesucht_Smerinthus ocellata_Saturnia pav