Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Auroras *Foto*

Zu Ostern am Etna ist Anthocharis damone meine Hauptzielart. Sie lässt sich auch relativ einfach aufspüren, allerdings nur sehr schwer fotografieren. Die Falter setzen sich so gut wie nie und das steile unwegsame Gelände macht einem die Verfolgung nicht einfach. Deswegen sind mir diesmal leider nur unscharfe Bilder dieser schönen und seltenen Art gelungen.

Das erste Bild zeigt zwei Männchen bei der ruhelosen suche nach Partnerinnen:

Fundort: Italien, Sizilien, Provinz Catania, V**grande, ca. 520 m; 03. April 2018 (Freilandfoto: Martin Wachsmann) (**=ia, um der Spamfilter zu überlisten)
Bei meinem zweiten Besuch am Monte Serra drei Tage später flogen auch die ersten Weibchen und ich konnte eine Balz/Abwehr dokumentieren:

Fundort: Italien, Sizilien, Provinz Catania, V**grande, ca. 515 m; 06. April 2018 (Freilandfoto: Martin Wachsmann) (**=ia, um der Spamfilter zu überlisten)

Weil der „Aurora dell‘ Etna“ nicht stillhalten wollte, musste ich mich mit dem gewöhnlichen Aurorafalter, der im Biotop ebenfalls vorkommt und nicht selten ist, begnügen. Bei sizilianischen Anthocharis cardamines sind die weißen Flecken auf der Unterseite ausgedehnter.

Fundort: Italien, Sizilien, Provinz Catania, V**grande, ca. 505 m; 06. April 2018 (Freilandfotos: Martin Wachsmann) (**=ia, um der Spamfilter zu überlisten)

Beiträge zu diesem Thema

Frühling in Sizilien *Foto*
Weißlinge *Foto*
"Langnase" *Foto*
Bläulinge *Foto*
Oberseiten *Foto*
Ritter *Foto*
Auroras *Foto*
Isatis?
Re: Isatis? *Foto*
Isatis!
Re: Frühling in Sizilien
Danke! Es war wirklich sehr schön in Sizilien. *kein Text*
Sehr schöne Bilder!
Re: Sehr schöne Bilder!
Klasse Bilder und tolle Eindrücke! VG Thomas *kein Text*
Re: Klasse Bilder und tolle Eindrücke! VG Thomas