Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Quetschpräparate

Hallo Tonton,

warum presst Du die Präparate? Was dabei herauskommt ist reichlich suboptimal, voller artefaktischer Falten und Knicke. Viele wichtige Strukturen werden unkenntlich. Ich verwende meistens Hohlschliffobjektträger und bette männliche Genitale mit aufgeklappten Valven ein. Wenn bei größeren Tieren der Hohlschliff nicht tief genug ist, lege ich randlich noch 1-2 schmale Streifen Overheadfolie oder Glassplitter eines zerbrochenen Deckgläschens unter. Da braucht man zwar mehr Euparal, hat aber ein viel natürlicher wirkendes und vor allem nicht gequetschtes Präp.

Viele Grüße,
Daniel

Beiträge zu diesem Thema

Canada-Balsam auflösen - womit ? (Genitalia slide)
Re: Canada-Balsam auflösen - womit ? (Genitalia slide)
Re: Canada-Balsam- Danke, habe sogar Xylol
Re: Canada-Balsam- Danke, habe sogar Xylol
Nagellack
Re: Canada-Balsam- Danke, habe sogar Xylol
Quetschpräparate
Re: Gequetschte Genitalpräparate