Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Neues Mitglied braucht Hilfe *Foto*

Ein nettes „Hallo“ miteinander,
ich hoffe, das ich mit meiner Frage hier richtig bin. Noch habe ich Schwierigkeiten mich auf dieser Homepage zurecht zu finden😥.
Ich selber bin blutige Anfängerin in der Zucht von Schmetterlingen ect. und habe lediglich einen Schwalbenschwanz und einen Weinschwärmer bisher durch die Metamorphose begleiten dürfen. Jetzt habe ich „Blut geleckt“ und möchte mich ernsthaft um dieses neue Hobby kümmern.
Am 24.05.18 habe ich die wunderhübsche Raupe des kleinen Bürstenspinners ( Orgyia antiqua) in unserem Garten gefunden. Bereits am 01.07.18 fand die Verpuppung statt, allerdings an einer sehr unglücklichen Stelle in dem kleinen Terrarium. Und genau dazu habe ich eine Frage: Wie man auf dem Foto erkennen kann, hat sich die Puppe oben am Lüftungsabschnitt festgemacht. Meine Sorge ist jetzt zum Einen, sollte sich ein Weibchen entwickeln, was kann ich tun um eine Befruchtung zu ermöglichen und zum Anderen, wie kann dort dann eine Eiablage erfolgen? Kann ich den Kokon vorsichtig umsetzen? Geht das überhaupt ohne Beschädigung? Meine Idee wäre, direkt darunter eine „Etage“ zu bauen um einem Weibchen dort die Ablage zu erleichtern. Oder wird zwingend die Eiablage immer auf der Hülle gemacht?
Wie lange wird, erfahrungsgemäß, die Metamorphose dauern?
Vielen Dank für die Hilfe
Birgit

Raupe Orgyia antipue, Deutschland, Sauerland, Neuenrade,350m,24.05.2018,Tagfund,(Handyfoto:Birgit Waltermann)

Beiträge zu diesem Thema

Neues Mitglied braucht Hilfe *Foto*
Toll Re: Neues Mitglied braucht Hilfe
Zucht von Orgyia antiqua
Re: Neues Mitglied braucht Hilfe *Foto*
Suchfunktion nutzen!
"2 Teile": Puppe und abgestreifte Raupenhaut, würde ich sagen. VG, Tina *kein Text*