Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Zucht von Orgyia antiqua

Hallo Birgit,

Kann ich den Kokon vorsichtig umsetzen? Geht das überhaupt ohne Beschädigung?
Wenn du den Kokon vorsichtig ablöst (z.B. mit einem Messer/Skalpell), sollte es da keine Probleme geben.

Das Gespinst kannst du mit einer Reißzwecke (dabei natürlich die Puppe nicht verletzen!) etwa in einem Blumenkasten so platzieren, dass die Vögel sie nicht sofort finden. Wenn das Weibchen schlüpft, wird es Pheromone verströmen, die die flugfähigen Männchen anlocken.
Ich habe schon mehrfach gehört, dass das bei dieser Art auch im Siedlungsraum sehr gut und schnell klappen soll, wenn das Flugwetter stimmt. Bisweilen streiten sich dann auch mal drei Männchen gleichzeitig um die Jungfer! (Beitragsbeispiel: http://www.lepiforum.de/forum2010.pl?md=read;id=26994 ) Mit etwas Glück kannst du die Paarung beobachten.

Das weibliche Tier wird danach sein Gelege höchstwahrscheinlich auf dem Kokon ablegen - wie du schon herausgefunden hast -, danach stirbt es (seine Lebensaufgabe ist erfüllt).
Ob aus den Eiern in dieser Saison noch Raupen schlüpfen oder sie diapausieren? Ich vermute, dass sie eine zweite Generation ergeben werden.
Die Eiraupen sind nicht nur polyphag, sie sind aufgrund ihrer langen Haare auch fähig zur Windverdriftung, können also selbst entscheiden, ob ihnen die Pflanze, an der sie geschlüpft sind, futtertechnisch zusagt oder nicht.

Soweit meine Gedanken dazu, viele Grüße und viel Erfolg,
Tina

Beiträge zu diesem Thema

Neues Mitglied braucht Hilfe *Foto*
Toll Re: Neues Mitglied braucht Hilfe
Zucht von Orgyia antiqua
Re: Neues Mitglied braucht Hilfe *Foto*
Suchfunktion nutzen!
"2 Teile": Puppe und abgestreifte Raupenhaut, würde ich sagen. VG, Tina *kein Text*