Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Acalyptris Loranthella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nepticulidae (Zwergminiermotten)
EU M-EU 00187 Acalyptris loranthella (KLIMESCH, 1937)



Diagnose

1-3: Daten siehe Etikett (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM, "Klimesch-Sammlung" [Hinweis: die hier abgebildeten Tiere müssen nach den Daten zur Typenserie gehören, auch wenn ein entsprechendes Etikett und eine nähere Definition in der Erstbeschreibung fehlen.]



Biologie

Nahrung der Raupe

KLIMESCH (1937) fand (und beschrieb) die Minen dieser Art in Eichenmisteln (Loranthus europaeus), der einzigen Nahrungspflanze der Art.



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

KLIMESCH (1937) fand die Minen dieser Art in Eichenmisteln (Loranthus europaeus).


Andere Kombinationen


Verbreitung

Locus typicus: Ungarn, vic. Pécs. Wie die Eichenmistel ist auch der zugehörige Falter an süd(ost)europäische Trockenwälder mit Eichen gebunden: östliches Österreich, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumänien, Griechenland, Italien (Festland und Sizilien).


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nepticulidae (Zwergminiermotten)
EU M-EU 00187 Acalyptris loranthella (KLIMESCH, 1937) diagnosebild-m-eu

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am April 30, 2017 23:28 von Erwin Rennwald
Suche: