Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Agonopterix Ivinskisi

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Elachistidae (Unterfamilie Flachleibmotten)
EU M-EU 01721b Agonopterix ivinskisi LVOVSKY, 1992 - Ivinskis Plattleibfalter (Fluris Plattleibfalter, Fluris Flachleibmotte)

1: Krim, Алушта, г. Северная Демержи, 11. August 2015, e.l. leg. Juli 2015 (fot.: Vladimir Savchuk), det. Vladimir Savchuk


Raupe

1: Krim, Алушта, г. Северная Демержи, an Centaurea fuscomarginata, 24. Juli 2015 (fot.: Vladimir Savchuk), det. Vladimir Savchuk


Puppe

1: Krim, Алушта, г. Северная Демержи, 31. Juli 2015, e.l. leg. Juli 2015 (fot.: Vladimir Savchuk), det. Vladimir Savchuk



Diagnose

Geschlecht nicht bestimmt

1: Türkei, Distrikt Ankara, 20 km W Kızılcahamam, leg. Josef Klimesch 30. Juni 1970, coll ZSM, det. durch GU Peter Buchner



Biologie

Habitat

1: Krim, Berg Severnaja Demerdzhy, 2. August 2014 (Foto: Vladimir Savchuk)



Biologie

Nahrung der Raupe

Die komplette Typenserie des Synonyms Agonopterix flurii wurde nach SONDEREGGER (2013) aus Raupen an Centaurea scabiosa zum Falter erzogen. Es wurde dabei betont, dass keine Raupen dieser Art an anderen Flockenblumen-Arten oder anderen Asteraceen zu finden waren.

Der Holotypus des Synonyms Agonopterix centaureivora wurde nach RYMARCZYK et al. (2013: 19) in Frankreich an Centaurea uniflora gefunden. schreiben weiter zur Raupe: "Nous l’avons trouvée sur trois espèces de centaurées différentes : Centaurea scabiosa, Centaurea uniflora et Centaurea leucophaea subsp. reuteri. Au dernier stade larvaire, elle vit dans les feuilles roulées en tube dont elle mange les extrémités, ou entre deux feuilles collées à l’aide de soies et, dans ce cas, elle décape le limbe foliaire et finit par attaquer directement les bords de celui-ci."

SAVCHUK & KAJGORODOVA (2017) fanden auf der Krim Raupen an Centaurea fuscomarginata.

(Autor: Erwin Rennwald)



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

Die Art wurde von A. Lvovsky ihrem Finder, dem russischen Entomologen P. Ivinskis, gewidmet. In der Beschreibung als A. flurii wurde sie ihrem Finder, dem Entomologen Markus Fluri, gewidmet. Die Beschreibung als A. centaureivora ist damit zu erklären, dass der Holotypus als Raupe an Centaurea uniflora gefunden wurde.

(Autoren: Peter Buchner & Erwin Rennwald)


Synonyme


Taxonomie

LVOVSKY (2018) beschreibt die ssp. daghestanica aus Russland (Daghestan) und Armenien. Nach den Angaben zu den Merkmalen der Nominat-Art und der ssp. daghestanica lassen sich die europäischen Tiere hier nirgends zwanglos zuordnen. Eine Revision der infraspezifischen Taxa wird empfohlen. (Anmerkung Peter Buchner)


Faunistik

Die Art wurde nach einem einzigen Männchen aus Tadschikistan (Tajikistan) beschrieben, die ssp. daghestanica aus Russland (Daghestan) und Armenien. Typenfundort des Synonyms A. flurii ist die Schweiz, Wallis, Jeizinen, 1620 m, Typenfundort des Synonyms A. centaureivora ist Frankreich, Saint-Martin-Vésubie, Alpes-Maritimes, Le Pontet, 1440 m.

(Autoren: Peter Buchner & Erwin Rennwald)


Typenmaterial

Agonopterix centaureivora: RYMARCZYK et al. (2013) teilen mit: "Holotype mâle : Saint-Martin-Vésubie, Alpes-Maritimes, Le Pontet, 1440 m, 29-VII-2012, F. RYMARCZYK-M. DUTHEIL leg., ex larva, Centaurea uniflora, 27-VIII-2012 ; prép. gen. JN n° 26319 ; collection F. RYMARCZYK-M. DUTHEIL à Nice. Allotype femelle : La Grave, Hautes-Alpes, Les Fréaux, 1350 m, 10-VII-2005, J. NEL leg., prép. gen. JN n° 19336, collection J. NEL à La Ciotat. Paratypes : 1 mâle, idem, 17-VI-2011, J. NEL leg., prép. gen JN n° 26106, collection J. NEL à La Ciotat ; 1 femelle, Cranves-Sales, Haute-Savoie, 500 m, 4-VII-2002, J.-P. DESCOMBES leg., prép. gen. JN n° 20377, collection T. HOLLINGWORTH à Blagnac."


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Elachistidae (Unterfamilie Flachleibmotten)
EU M-EU 01721b Agonopterix ivinskisi LVOVSKY, 1992 - Ivinskis Plattleibfalter (Fluris Plattleibfalter, Fluris Flachleibmotte) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am November 19, 2020 18:16 von Erwin Rennwald
Suche: