Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Agonopterix Medelichensis

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Elachistidae (Unterfamilie Flachleibmotten)
EU M-EU 01715a Agonopterix medelichensis BUCHNER, 2015 - Mödlinger Flachleibmotte



Diagnose

1: Österreich, Niederösterreich, Mödling, 3. Juni 1910, leg. Predota, coll. NHMV, det. & Belegfoto Peter Buchner



Biologie

Nahrung der Raupe

Ein der Falter wurde aus Trinia glauca gezüchtet, dieses Tier wurde als Holotypus gewählt. Ob auch noch weitere Doldenblütler genutzt werden, ist noch zu klären.



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

BUCHNER (2015) erläutert: "Derivation of name. “medelichensis” means “from Medelicha”, the Latin name of “Mödling”, a city in Lower Austria near Vienna, where the specimen was collected, which was the first to reveal by dissection that this is not A. rotundella but a new species."


Typenserie

BUCHNER (2015) schreibt zum Holotypus: "♀, Italia sept., Prov. Verona, Monte, 300 m, 19. 7. 1985, e.l. Trinia glauca, leg. K. Burmann, A. hippomarathri prov. det. K. Burmann, coll. TLMF, DEEUR [Depressariidae of Europe] specimen number 1642, gen. prep. P. Buchner, coll. TLMF.".

Hinzu kommt eine längere Serie von Paratypen aus Österreich (Mödling bei Wien), Italien (Südtirol und Monti Lessini), der Slowakei (Slovensky kras), Ungarn (Budapest) und Griechenland (Falakron-Gebirge).


Taxonomie

Die Art gleicht am ehesten der Agonopterix nodiflorella, ihr Fund bei Mödling bei Wien in Österreich lief unter dem Namen "Agonopterix rotundella". Nach den Barcoding-Ergebnissen steht die Art recht isoliert da; mit 3,88 % Unterschied nächstverwandte Art ist Agonopterix argillacea, in Europa ist es mit 4,55 % Unterschied Agonopterix scopariella.


Faunistik

BUCHNER (2015) ergänzt zu seinen Angaben der Typenserie aus Österreich, Italien, Slowakei, Ungarn und Griechenland noch Russland und begründet: "And “Agonopterix rotundella (Douglas, 1846) (Lepidoptera, Depressariidae) collected in Omsk Province is reported as new to Russia” (Lvovsky & Knyazev 2013) is misidentified: the photograph of the moth and the drawing of the male genitalia show clearly they had found A. medelichensis".

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Elachistidae (Unterfamilie Flachleibmotten)
EU M-EU 01715a Agonopterix medelichensis BUCHNER, 2015 - Mödlinger Flachleibmotte diagnosebild-m-eu

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Oktober 16, 2015 23:44 von Erwin Rennwald
Suche: