Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Ancylis Sederana

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilie / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU 05070a Ancylis sederana CHRÉTIEN, 1915

1-2, Erstfund für Europa, ♀: Spanien, Andalusien, Provinz Almeria, Cabo de Gata, 4 m, 36°49'36.0"N 2°17'31.1"W, 15. Juni 2018, am Licht (leg. & fot.: Friedmar Graf), det. Knud Larsen [Forum]



Diagnose

Weibchen

1, Erstfund für Europa, ♀: Spanien, Andalusien, Provinz Almeria, Cabo de Gata, 4 m, 36°49'36.0"N 2°17'31.1"W, 15. Juni 2018, am Licht (leg. & fot.: Friedmar Graf), det. Knud Larsen [Forum]


Genitalien

Weibchen

1, Erstfund für Europa, ♀: Spanien, Andalusien, Provinz Almeria, Cabo de Gata, 4 m, 36°49'36.0"N 2°17'31.1"W, 15. Juni 2018, am Licht (leg. & fot.: Friedmar Graf), det. Knud Larsen [Forum]


Erstbeschreibung

CHRÉTIEN (1915: 308-310) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

1-2: Spanien, Andalusien, Provinz Almeria, Cabo de Gata, 4 m, 36°49'36.0"N 2°17'31.1"W, 15. Juni 2018, am Licht (fot.: Friedmar Graf) [Forum]


Nahrung der Raupe

CHRÉTIEN (1915: 308-310) liefert nicht nur eine Erstbeschreibung des Falters, sondern macht auch umfangreiche Angaben zur Raupe. Demnach lebt die Raupe auf Ziziphus lotus, einem dornigen Strauch aus der Familie der Kreuzdorngewächse. Sie lebt dort von Blättern, von denen sie zuvor zwei zu einem Versteck zusammengesponnen oder nur eines entsprechend an einen Zweig angesponnen an. Die Raupen überwintern - CHRÉTIEN (1915: 309) fand sie in Nordafrika häufig in den stabilen Säcken des (in Europa fehlenden) Sackträgers Amicta quadrangularis; er geht für Nordafrika von mehreren Generationen pro Jahr aus. Zizyphus lotus gibt es nicht nur in Nordafrika und auf der arabischen Halbinsel, sondern auch in Teilen von Griechenland, Sizilien und Spanien. Die nahe verwandte Zizyphus jujuba (Chinesische Jujube, Chinesische Dattel, Kumul-Dattel, Rote Dattel, Azufaifa) wird in Südeuropa wegen ihrer essbaren Früchte angebaut; Hinweise auf Nutzung durch diese Ancylis-Art scheint es aber nicht zu geben (wohl aber durch einige andere Arten der Gattung).



Weitere Informationen

Faunistik

CHRÉTIEN (1915: 310) nennt in seiner Erstbeschreibung Biskra (Algerien) und Gafsa (Tunesien) als Fundorte.

GRAF & SOBCZYK (2019) melden: "Ancylis sederana Chrétien, 1915 a new species to the European fauna from Spain". Fundort des Weibchens vom 18. Juni 2018 waren die Sanddünen von Cabo de Gata bei Almería in Spanien, also einer Gegend, in der tatsächlich Ziziphus lotus als Raupennahrungspflanze vorkommt. Insofern spricht hier alles für Bodenständigkeit. Nach der Literaturrecherche von GRAF & SOBCZYK (2019) ist die Art nicht nur aus Nordafrika bekannt, sondern auch im Oman nachgewiesen.

(Autor: Erwin Rennwald)


Publikationsdatum der Erstbeschreibung

Das Heft 3 ist nach den « Dates d'apparition des Annales en 1915 » [Digitalisat auf biodiversitylibrary.org] am 8. Dezember 1915 erschienen.

(Autor: Jürgen Rodeland)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilie / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU 05070a Ancylis sederana CHRÉTIEN, 1915 non-d-ch-a

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Januar 15, 2020 15:14 von Annette Von Scholley-Pfab
Suche: