Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Apomyelois Ceratoniae

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Pyralidae (Zünsler)
EU M-EU 05875 Apomyelois ceratoniae (ZELLER, 1839) - Johannisbrotmotte, Johannesbrotmotte

1-3: Albanien, Umg. Librazhd, ca. 250 m, 20. Juli 2012, am Licht (leg., det. & Fotos: Friedmar Graf) [Forum]
4-5, ♀: Spanien, Provinz Saragossa/Teruel, Gebiet zwischen den Orten Mazaleón und Maella, 326 m, am Licht, 16. August 2016 (leg., det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]
6-7: Zypern, Paphos Dis., Kedares, aufgelassenes Kulturland, Hügel-Buschland, 34°49'36"N 32°43'52"E, 480 m, 3. Oktober 2016, am Licht (det. & fot.: Hartmuth Strutzberg), conf. Friedmar Graf [Forum]
8: Deutschland, Baden-Württemberg, in Johannisbrot gekauft in Stuttgart, Raupe leg. 25. Dezember 2016, e.l. 29. Januar 2017, Foto 30. Januar 2017 (leg., det. & fot.: Sascha Guckes) [Forum]
9-10: Spanien, Andalusien, Provinz Cádiz, Strand bei Roche, 16 m, 7. Juni 2018, am Licht (leg., det. & fot.: Friedmar Graf) [Forum]
11: Spanien, Kanarische Inseln, Teneriffa, bei María Jiménez, 50 m, 25. März 2019, am Licht (det. & fot.: Wolfgang Langer), conf. Friedmar Graf [Forum]
12-13: Spanien, Andalusien, Provinz Cadiz, Umgebung Barbate, 85 m, 5. Juni 2019, am Licht (leg., det. & fot.: Friedmar Graf) [Forum]


Puppe

1-2: Deutschland, Baden-Württemberg, in Johannisbrot gekauft in Stuttgart, Raupe leg. 25. Dezember 2016, Fotos 15. Januar 2017 (leg., det. & fot.: Sascha Guckes) [Forum]
3: Deutschland, Baden-Württemberg, in Johannisbrot gekauft in Stuttgart, Raupe leg. 25. Dezember 2016, Foto 28. Januar 2017 (leg., det. & fot.: Sascha Guckes) [Forum]



Diagnose

Männchen

1, ♂: Spanien, Kanarische Inseln, Lanzarote, 1 km westlich Arietta, 60 m, am Licht, 27. März 2018 (leg. & fot.: Egbert Friedrich & P. Peuker), gen.det. Hartmuth Strutzberg [Forum]


Geschlecht nicht bestimmt

1: Spanien, Kanarische Inseln, Fuerteventura, Caleta de Fuste, 27. Dezember 2010, Lichtfang (leg., det. J. Asselbergs & Foto: Tymo Muus) [Forum]
2: Spanien, Alicante, Parcent, 400 m, 5. Mai 2011 (leg., det., coll. & fot.: Helmut Deutsch) [Forum]
3: Zypern, Paphos Dis., Kedares, aufgelassenes Kulturland, Hügel-Buschland, 34°49'36"N 32°43'52"E, 480 m, 3. Oktober 2016, am Licht (det. & fot.: Hartmuth Strutzberg), conf. Friedmar Graf [Forum]


Genitalien

Männchen

1, ♂: Spanien, Kanarische Inseln, Lanzarote, 1 km westlich Arietta, 60 m, am Licht, 27. März 2018, leg. Egbert Friedrich & P. Peuker (det., präp. & fot.: Hartmuth Strutzberg) [Forum]


Weibchen

1-3, Genitalpräparat des als Lebendfotos 4-5 abgebildeten ♀: Spanien, Provinz Saragossa/Teruel, Gebiet zwischen den Orten Mazaleón und Maella, 326 m, am Licht, 16. August 2016 (leg., det., präp. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]


Erstbeschreibung

ZELLER (1839: 176) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

1, trockene Bergwiese: Albanien, Umgebung Librazhd, ca. 250 m, 20. Juli 2012 (Foto: Friedmar Graf) [Forum]
2: Zypern, Paphos Dis., Kedares, aufgelassenes Kulturland, Hügel-Buschland, 34°49'36"N 32°43'52"E, 480 m, 3. Oktober 2016 (fot.: Hartmuth Strutzberg) [Forum]
3: Spanien, Andalusien, Provinz Cadiz, Umgebung Barbate, 85 m, 5. Juni 2019 (fot.: Friedmar Graf) [Forum]


Nahrung der Raupe

A. ceratoniae lebt als Raupe nicht nur - wie es die Erstbeschreibung nahe legen könnte - an Früchten des Johannisbrotbaums, sondern an Früchten sehr vieler Arten ganz unterschiedlicher Familien. Nach KISHANI FARAHANI & GOLDANSAZ (2013) gilt sie in der Landwirtschaft als Schädling an Pistazie, Zitruspflanzen, Datteln, Macadamianuss und Feigen; im Iran scheint der Granatapfel besonders stark betroffen zu sein. MOZAFFARIAN et al. (2008) nennen weitere Nahrungspflanzen wie Mandel und Walnuss. [SCHÜTZE (1931): 208] schrieb: "Mit Südfrüchten importiert. Nach Sorhagen lebt die Raupe im März und April an getrockneten Feigen, den Früchten des Johannisbrotbaumes und Edelkastanien, doch auch in trockenen Pflanzen, zum Beispiel Apothekerwaren.", bzw. zum Synonym M. tuerkheimiella: "Im Spätherbst zwischen trockenen Früchten (Rosinen, Feigen)".



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

Ceratonia Johannisbrotbaum.“
SPULER 2 (1910: 216R)


Andere Kombinationen

Synonyme


Faunistik

Deutschland

GEITER, HOMMA & KINZELBACH (2002) führen die Art für Deutschland als (noch) nicht etabliertes Neozoon (Kategorie B), das unter Berufung auf "Zacher 1927" (ohne nähere bibliographische Angaben) vor 1927 aus dem Mittelmeergebiet eingeschleppt wurde. HASLBERGER & SEGERER (2016) schreiben zu Bayern: "Importierter synanthroper Vorratsschädling aus dem Mittelmeerraum, wenige Male in Lagerhäusern und Magazinen nachgewiesen (OSWALD 1957: 67, SÄLZL 1949: 16 [...])".

Österreich

HUEMER & RABITSCH (2002) führen die Art für Österreich als Neozoon mit Herkunft Mediterraneis, der heute als Voratsschädling als Kosmopolit gilt. Sie führen den Falter aus beinahe allen Bundesländern an und vermerken: "mit Bockshörndln und Feigen eingeschleppt". Sie nennen als älteste Quelle eine Arbeit von 1912.

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Pyralidae (Zünsler)
EU M-EU 05875 Apomyelois ceratoniae (ZELLER, 1839) - Johannisbrotmotte, Johannesbrotmotte art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am November 18, 2019 14:15 von Annette Von Scholley-Pfab
Suche: