Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Argyresthia Thuiella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Argyresthiidae (Knospenmotten)
EU M-EU 01445 Argyresthia thuiella (PACKARD, 1871) - Thuja-Miniermotte, Thujenminiermotte



Diagnose

Weisse Art mit hellbraunen Schecken, Hinterrand mit zwei bis drei grösseren, braunen Flecken. Ähnliche Arten:

(Autor: Rudolf Bryner)

1, ♀: Schweiz, Bern, Frinvillier, 550 m, 11. Juli 1980, Lichtfang (Aufnahme: Rudolf Bryner), leg. & praep. Rudolf Bryner, det. Steven Whitebread [Forum]


Erstbeschreibung

PACKARD (1871: 24-26 + pl. 1 fig. 6) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Nahrung der Raupe



Weitere Informationen

Andere Kombinationen


Faunistik

Deutschland

Das aus Nordamerika eingeschleppte Neozoon wurde in Deutschland zuerst 1975 gefunden [GEITER, HOMMA & KINZELBACH (2002: Anhang 1, 26)].

Österreich

HUEMER & RABITSCH (2002) listen die Art in ihrer Tabelle der Neozoen von Österreich auf. Nachdem die Art 1976 erstmals in Österreich nachgewiesen wurde, können die Autoren 2002 schon Nachweise aus 6 verschiedenen Bundesländern (Nieder- und Oberösterreich, Steiermark, Kärnten, Tirol, Vorarlberg) anführen.

(Autoren: Jürgen Rodeland & Erwin Rennwald)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Argyresthiidae (Knospenmotten)
EU M-EU 01445 Argyresthia thuiella (PACKARD, 1871) - Thuja-Miniermotte, Thujenminiermotte diagnosebild-m-eu

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juni 13, 2016 23:50 von Michel Kettner
Suche: