Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Autographa Mandarina

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter)
EU M-EU 09058 Autographa mandarina (FREYER, 1845)

1-3: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, 27. Juli 2013, am Licht (det. & Fotos: Andrey Ponomarev)
4: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Woinowa Gora, 118 m, 29. Juli 2013, am Licht (det. & Foto: Andrey Ponomarev) [Forum 1-4]



Diagnose

1, dasselbe Exemplar wie Lebendbilder 1-3: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, 27. Juli 2013, am Licht (det. & Foto: Andrey Ponomarev) [Forum]
2: Finnland, Borga Lk, Munkby, 31. Juli 1986 (coll. & fot.: Maurits De Vrieze), leg. & det. M. Landtman
3-4: Estland, Ruusmäe, 24 km S Vöru, Laubwaldrand, Ödland, Espengebüsch, 57,63°N, 27,09°E, 220 m, 6. August 2013, Lichtfang (leg., det. & fot.: Hartmuth Strutzberg) [Forum]


Erstbeschreibung

FREYER (1845: 164, pl. 479 fig. 4) [Reproduktionen: Jürgen Rodeland nach Band in der Bibliothek des Staatlichen Museums für Naturkunde Karlsruhe]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„mandarina, eine Südfrucht; wegen der goldigen Nierenmakel? .“
SPULER 1 (1908: 303R)

interscalaris: „interscalare einschieben; zwischen Autographa gamma und Autographa pulchrina.“
SPULER 1 (1908: 303R)


Andere Kombinationen

Synonyme


Publikationsjahr der Erstbeschreibung

Wir folgen den Ausführungen von OLIVIER (2000).


Faunistik

GAEDIKE et al. (2017) nehmen die Art überraschend als vollwertiges Faunenelement Deutschlands in ihre Tabellen auf. In der Erläuterung dazu scheibt A. Steiner (S. 235): "Neu für Deutschland. Diese nordöstlich-kontinental verbreitete Art, die westwärts bislang bis Polen und Dänemark nachgewiesen war, konnte nun auch in D festgestellt werden: SH, Ritzerauer Wald, 30.7.2014, leg ROWECK, det. SAVENKOV (H. ROWECK in litt.). Ob dieser Fund den Vorstoß eines Einzelexemplars oder eine dauerhafte Population repräsentiert, muss durch zukünftige Beobachtungen geklärt werden." Im Lepiforum wird die Art auf dieser Basis zunächst mit Einzelnachweis-Symbol für Deutschland geführt.

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter)
EU M-EU 09058 Autographa mandarina (FREYER, 1845) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Oktober 14, 2017 11:38 von Jürgen Rodeland
Suche: