Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Avaria Hyerana

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU 04543 Avaria hyerana (MILLIÈRE, 1857)

1-2: Italien, Sardinien, Provinz Cagliari, Mela Murgia, Quartucciu, 55 m, 22. November 2014 (fot. & det.: Pier Francesco Murgia), conf. Alexandr Zhakov [Forum]
3: Italien, Sardinien, Provinz Cagliari, Mela Murgia, Quartucciu, 55 m, 29. Oktober 2010 (fot. & det.: Pier Francesco Murgia) [Forum]
4: Italien, Sardinien, Provinz Cagliari, Mela Murgia, Quartucciu, 55 m, 31. Oktober 2010 (fot. & det.: Pier Francesco Murgia) [Forum]



Diagnose

Weibchen

1, ♀: Montenegro, Ulcinj, N Zogaj jezero, 3 m, Wiesenlandschaft, Raupe am 27. April 2018 an Affodill (Asphodelus), e.l. 10. Dezember 2018 (leg., cult. & GU: Wolfgang Wittland, det.: Rudolf Bryner, Foto: Dieter Robrecht) [Forum]


Geschlecht nicht bestimmt

1-2: Daten siehe Etikett (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM, "Klimesch-Sammlung"
3-4: Daten siehe Etikett (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM, "Klimesch-Sammlung", dort unter Avaria lithosiana einsortiert.


Genitalien

Weibchen

1, ♀: Montenegro, Ulcinj, N Zogaj jezero, 3 m, Wiesenlandschaft, Raupe am 27. April 2018 an Affodill (Asphodelus), ex.l. 10. Dezember 2018 (leg., cult. & GU: Wolfgang Wittland [GP Nr. WW1857], det.: Rudolf Bryner, Foto: Dieter Robrecht) [Forum]


Erstbeschreibung

MILLIÈRE (1857: 799-805 + pl. 14 fig. III 1-6) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Nahrung der Raupe

Schon MILLIÈRE (1857) beschreibt in der Erstbeschreibung der Art aus Südfrankreich auch die Raupe und deren Lebensweise am Ästigen Affodill. Ungewöhnlich für einen Wickler lebt die Raupe nicht zwischen zusammengesponnenen Pflanzenteilen, sondern im oberen Teil des Stängel ihrer Nahrungspflanze, wo sich die ausgewachsenen, 16-18 mm langen Raupen im April durch Löcher im Stängel in diesem Bereich verraten. Die Art scheint auf Asphodelus als Nahrungspflanze beschränkt zu sein, wobei neben Asphodelus ramosus keine konkreten Arten genannt wurden.

(Autor: Erwin Rennwald)



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU 04543 Avaria hyerana (MILLIÈRE, 1857) non-d-ch-a

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 13, 2019 1:29 von Tina Schulz
Suche: