Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Biselachista Eleochariella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Elachistidae (Grasminiermotten)
EU M-EU 01910 Biselachista eleochariella (STAINTON, 1851) - Torfbinsen-Grasminierfalter


Raupe

1-2, letztes Raupenstadium nach Verlassen der Mine zur Verpuppung: Großbritannien, Schottland, West Sutherland, vic. Duartmore Burn, leg. Mine an Carex panicea 8. Mai 2012 (Studiofoto am 13. Mai 2012: Robert J. Heckford), cult. (Falterschlupf 26. Mai 2012) & det. Robert J. Heckford


Puppe

1: Großbritannien, Schottland, West Sutherland, vic. Duartmore Burn, leg. Raupe in Mine an Carex panicea 8. Mai 2012 (Studiofoto am 15. Mai 2012: Robert J. Heckford), cult. (Falterschlupf 26. Mai 2012) & det. Robert J. Heckford



Diagnose

1, ♂: Finnland, Südösterbotten, Alavus, 4. Juli 1995 (leg., gen. det. & fot: R. Siloaho)
2, ♂: Finnland, Nordsavo, Sonkajärvi, 10. Juli 2002 (leg. & fot: R. Siloaho)


Genitalien

1, ♀: Großbritannien, Schottland, East Ross, Morrich More, 30. August 2008 (Foto: Brian Goodey), coll. & gen. praep. Robert J. Heckford


Erstbeschreibung

STAINTON (1851: 10) [nach dem Exemplar in der Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg, Frankfurt am Main]



Biologie

Nahrung der Raupe

Die Art scheint an Sauergräser gebunden zu sein. PARENTI & PIZZOLATO (2015) fassen zusammen: "Host plants. Cyperaceae: Carex flacca, C. panicea, Eleocharis palustris, Eriophorum angustifolium."



Weitere Informationen

Andere Kombinationen


Taxonomie

Hinweis: Die Ausgliederung von Biselachista aus der Gattung Elachista bleibt auch nach dem Erscheinen der Arbeit von PARENTI & PIZZOLATO (2015) heftig umstritten. Wesentlicher Grund ist, dass dann Elachista als Paraphylum übrig bliebe, also in mehrere weitere Gattungen aufgespalten werden müsste. Selbst der gewählte Gattungsname Biselachista ist aber wohl nicht prioritätsberechtigt. Hier ist also wohl mit einer Rückkehr zu Elachista zu rechnen.


Faunistik

Nach BRYNER et al. (2004) kommt die Art in der Schweiz vor.

PARENTI & PIZZOLATO (2015) schreiben zur Gesamtverbreitung: "Holarctic: from North and Central Europe, British Isles included, to Far East Russia (SINEV & SRUOGA, 1995), also recorded from Canada (KAILA, 1996)."

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Elachistidae (Grasminiermotten)
EU M-EU 01910 Biselachista eleochariella (STAINTON, 1851) - Torfbinsen-Grasminierfalter art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am September 13, 2017 9:37 von Erwin Rennwald
Suche: