Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Caloptilia Flava

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gracillariidae (Blatttütenmotten, Miniermotten und Faltenminierer)
EU 01119 Caloptilia flava (STAUDINGER, 1871)



Diagnose

Erstbeschreibung

STAUDINGER (1871: 321-322) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Nahrung der Raupe

Bladmineerders.nl [Artseite au bladmineerders.nl] nennt Glycyrrhiza echinata (Russisches Süßholz) als Raupennahrung, also einen Vertreter aus der Familie der Fabaceae. Eine detaillierte Beschreibung von Mine und Larve gibt es bei DESCHKA (1979), der - nach seinen Funden auf Rhodos - zunächst glaubte, eine neue Art gefunden zu haben ("Caloptilia glycyrrhizae n.sp.").



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Faunistik

Die Art wurde aus dem Süden des Europäischen Teils von Russland beschrieben ("Sarepta"). Sie soll außerdem auf Rhodos und - außerhalb Europas - im Nahen Osten vorkommen.


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gracillariidae (Blatttütenmotten, Miniermotten und Faltenminierer)
EU 01119 Caloptilia flava (STAUDINGER, 1871) zählstring

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juni 21, 2018 16:34 von Annette Von Scholley-Pfab
Suche: