Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Charissa Difficilis

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU 07868b Charissa difficilis (ALPHÉRAKY, 1883)



Diagnose

Erstbeschreibung

ALPHÉRAKY (1883: 178-180) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org; die auf S. 178 erwähnte Tafel IX ist in diesem Digitalisat nicht enthalten und fehlt auch im Band des Staatlichen Museums für Naturkunde Karlsruhe]



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Unterarten


Faunistik

Die Art wurde von Randhügeln des Tian Shan-Gebirges (Kirgistan oder Kasachstan), also aus Asien, beschrieben. Sie fehlte in der Fauna Europaea. Nach MÜLLER et al. (2019) ist sie in Zentralasien und dem Kaukasus verbreitet. Europa im engeren Sinne wird demnach nur im Südural im Schibendy-Tal im Süden der Oblast Orenburg erreicht (nominotypische Unterart). Nimmt man den Kaukasus-Hauptkamm als Grenze kommen Nachweise der ssp. teberdensis aus dem nordwestlichen Kaukasus (Teberda) und der ssp. urmensis aus dem östlichen Kaukasus (Dagestan) hinzu.

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU 07868b Charissa difficilis (ALPHÉRAKY, 1883) zählstring

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Oktober 15, 2019 21:18 von Erwin Rennwald
Suche: