Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Chersotis Andereggii

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Noctuinae, Tribus Noctuini, Subtribus Noctuina
EU M-EU 10116 Chersotis andereggii (BOISDUVAL, 1832)

1: Frankreich, Hautes-Alpes, Col de la Cayolle, Nordseite, 2150 m, 44° 16' 48'' N, 6° 44' 53'' E, 14. August 2007, Lichtfang (Aufnahme: Axel Steiner), det. Axel Steiner [Forum]
2: Schweiz, Wallis, Erschmatt, 1250 m, am Licht 25. Juni 2014 (Foto Dieter Robrecht, leg. & det. Heinz Schumacher)
3, ♀: Schweiz, Wallis, nördlich Brentschen, 1650m, am Licht 28. Juni 2016 (leg., det. durch GU & Foto Dieter Robrecht)



Diagnose

Männchen

1, ♂: Estland, Tallinn, Pärnamäe, 9. Juli 1983 (coll. & fot: Sakari Kerppola), leg. Urmas Jürivete
2-3, ♂: Kirgisistan, Innerer Tienschan, Naryn, Gebirgszug Moldotoo, Umgebung vom Moldo Ashuu-Pass, 2020 m, leg., coll. & det. Bernhard May (Norbert Keil & Bernd Plössl), 25. Juli 2017 (fot.: Michel Kettner)


Weibchen

1-2, ♀: Kirgisistan, Innerer Tienschan, Naryn, Gebirgszug Moldotoo, Umgebung vom Kara Koo Ashuu-Pass, 2440 m, leg., coll. & det. Bernhard May (Norbert Keil & Bernd Plössl), 23. Juli 2017 (fot.: Michel Kettner)

Falter: Habituell nicht von Chersotis rectangula zu unterscheiden.


Genitalien

Weibchen

1, Präparat des unter Lebendfoto 3 abgebildeten ♀: Schweiz, Wallis, nördlich Brentschen, ca. 1650 m, am Licht 28. Juni 2016 (leg., GU, det. & Mikrofoto Dieter Robrecht)



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme

Unterarten


Faunistik

HUEMER (2013) vermerkt zu angeblichen Nachweisen aus Österreich: "Zwei alte Meldungen aus Salzburg sowie Altenberg werden bereits von MACK (1985) als sehr zweifelhaft angeführt und sind unglaubwürdig (HUEMER, 2007a)."


Publikationsjahr der Erstbeschreibung

BOISDUVALs « Icones historique [sic] » sind im Zeitraum von mehreren Jahren in Lieferungen erschienen. So lange uns noch nicht die Arbeit von COWAN (1970) vorliegt, bleiben wir bei dem von der Fauna Europaea angegebenen Jahr 1832.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Noctuinae, Tribus Noctuini, Subtribus Noctuina
EU M-EU 10116 Chersotis andereggii (BOISDUVAL, 1832) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am November 8, 2019 18:49 von Michel Kettner
Suche: