Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Chilo Pulverosellus

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Crambidae (Zünsler)
EU 06226 Chilo pulverosellus RAGONOT, 1895

1: Ukraine, Krim, Феодосия, п. Приморский, 18. Juli 2011 (Studiofoto: Vladimir Savchuk), det. Vladimir Savchuk



Diagnose

Erstbeschreibung

RAGONOT (1895: XCVIII-XCIX) [nach Zeitschriftenexemplar in der Bibliothek des Staatlichen Museums für Naturkunde Karlsruhe]



Weitere Informationen

Synonyme


Verbreitung

Chilo pulverosellus gilt als Schädling an Mais – über ihre natürliche Nahrung in der Paläarktis scheint nichts bekannt zu sein. Die Art tritt nach SLAMKA (2008) vor allem im Nahen Osten (Israel, „Palästina“, Syrien) und Kleinasien auf. In Europa ist sie von der Ukraine (Krim), dem östlichen Bulgarien, aber auch aus Italien, Süd-Frankreich und neuerdings aus dem Südosten Spaniens (Andalusien) (ASSELBERGS 2006) bekannt. Da sich die Falter äußerlich kaum von anderen Chilo-Arten unterscheiden – es sei denn, die etwas kürzeren Palpen werden bemerkt – könnte es sein, dass sie im Mediterran-Raum noch etwas weiter verbreitet ist. ASSELBERGS’ (2006) Genitalabbildungen sind im Internet verfügbar und können so hilfreich sein.


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Crambidae (Zünsler)
EU 06226 Chilo pulverosellus RAGONOT, 1895 non-d-ch-a

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am November 10, 2019 9:51 von Jürgen Rodeland
Suche: