Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Coleophora Arctostaphyli

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Coleophoridae (Miniersackträger, Sackträgermotten)
EU M-EU 02477 Coleophora arctostaphyli MEDER, 1934

1: Großbritannien, Schottland, South Aberdeenshire, Muir of Dinnet, leg. Raupe an Bärentraube (Arctostaphylos uva-ursi) 17. März 2016, e.p. 2. Mai 2016, leg. & det. S.D. Beavan & R. Heckford, Foto R. Heckford


Raupe, Raupensack

1-3: Großbritannien, Schottland, South Aberdeenshire, Muir of Dinnet, [1] erwachsene Raupe (nach zweimaliger Überwinterung), [2] Sack der erwachsenen Raupe + Platzmine, [3] (tote) Jungraupe in Gangmine an Bärentraube (Arctostaphylos uva-ursi), 15. - 17. März 2016, leg. & det. und Fotos S.D. Beavan & R. Heckford


Ei

1: Großbritannien, Schottland, South Aberdeenshire, Muir of Dinnet, alte Eischale an Blattunterseite von Bärentraube (Arctostaphylos uva-ursi), 14. März 2016, leg. & det. S.D. Beavan & R. Heckford, Foto R. Heckford



Diagnose

Männchen

1, ♂: Daten lt. Etikett: Deutschland, Niedersachsen, Garlstedt (Osterholz-Scharnbeck), 27. bzw. 21. Juni 1934, e.l. von Bärentraube (Arctostaphylos uva-ursi) (Beleg-Foto: Peter Buchner), leg. & det. E. Jäckh, coll. NHMW
2-3, ♂: Daten siehe Etiketten (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM, "Klimesch-Sammlung", dort unter Coleophora karvoneni einsortiert.


Weibchen

1, ♀: Daten lt. Etikett: Deutschland, Niedersachsen, Garlstedt (Osterholz-Scharnbeck), 27. bzw. 21. Juni 1934, e.l. von Bärentraube (Arctostaphylos uva-ursi) (Beleg-Foto: Peter Buchner), leg. & det. E. Jäckh, coll. NHMW


1-2, Sack (lateral bzw. dorsal) des unter Beleg 1 gezeigten ♂ Falters
3, Sack (lateral) des unter Beleg 2 gezeigten ♀ Falters


Genitalien

Männchen

1-2, Präparat des unter Beleg 1 abgebildeten ♂: Daten siehe dort (Präparation und Mikro-Fotos: Peter Buchner), [1] herkömmliche Einbettung, [2] Foto der nicht eingebetteten Genitalarmatur, v.a. zwecks Darstellung des Phallus-Apodems


Weibchen

1-2, Präparat des unter Beleg 1 abgebildeten ♀: Daten siehe dort (Präparation und Mikro-Fotos: Peter Buchner), [1] herkömmliche Einbettung, [2] nicht eingebettet


Erstbeschreibung

MEDER (1934) [nach Zeitschriftenexemplar in der Bibliothek des Staatlichen Museums für Naturkunde Karlsruhe]



Biologie

Nahrung der Raupe

Nach EMMET et al. (1996) lebt die Art ausschließlich an der Arznei-Bärentraube (Arctostaphylos uva-ursi) in Mooren.



Weitere Informationen

Synonyme


Faunistik

SAUTER & WHITEBREAD (2005) folgend wurde die Art für die Schweiz zunächst gestrichen. Nach SWISSLEPTEAM (2010) ist die Art aber doch Faunenbestandteil der Schweiz (Wallis (ohne Simplon-Südseite)).


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Coleophoridae (Miniersackträger, Sackträgermotten)
EU M-EU 02477 Coleophora arctostaphyli MEDER, 1934 diagnosebild-m-eu

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 20, 2019 17:54 von Michel Kettner
Suche: