Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Coleophora Involucrella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Coleophoridae (Miniersackträger, Sackträgermotten)
EU 02632 Coleophora involucrella CHRÉTIEN, 1905



Diagnose

Erstbeschreibung

CHRÉTIEN (1905: 144) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Nahrung der Raupe

VAN DER WOLFF (2009) fasst das bisher Bekannte zusammen und schreibt: "The larvae of this species feed on the seedheads of Santolina rosmarinifolia and S. chamaecyparissus". Santolina rosmarinifolia wird dabei schon in der Erstbeschreibung von CHRÉTIEN (1905) als Nahrungspflanze genannt und gezeigt.



Weitere Informationen

Synonyme


Faunistik

VAN DER WOLFF (2009) führt die Art von Fuerteventura und La Gomera und damit erstmals für die Kanaren an. Er erläutert: "Distribution: Canary Islands (Fuerteventura, La Gomera), Spain, Portugal, France, Morocco."

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Coleophoridae (Miniersackträger, Sackträgermotten)
EU 02632 Coleophora involucrella CHRÉTIEN, 1905 zählstring

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am November 10, 2019 9:54 von Jürgen Rodeland
Suche: