Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Coleophora Trichopterella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Coleophoridae (Miniersackträger, Sackträgermotten)
EU 02537 Coleophora trichopterella BALDIZZONE, 1985



Biologie

Nahrung der Raupe

Die Nahrung der Raupe war zunächst unbekannt. TABELL et al. (2018) berichten über den Fund von Raupensäcken an Suaeda sp. in Südspanien ("Granada, Cüllar 5.5 km N, 870 m"). Sie schreiben dazu: "The larva feeds on the leaves of Suaeda sp. (Amaranthaceae) in the spring. The composite leaf case, 10.5–11.5 mm in length, is constructed of several hollowed pieces of the host plant. The case is gently curved, thin, brownish grey, smooth or longitudinally gently wrinkled, trivalved, mouth opening at 80–85°. The adults emerge in September-October after a summer diapause."



Weitere Informationen

Faunistik

Locus typicus: Spanien, Alicante, Totana. Die Art war zunächst nur durch die 4 männlichen Exemplare vom Typenfundort bekannt. TABELL et al. (2018) können über den Fund von Raupensäcken und damit auch Weibchen der Art, wieder von Süd-Spanien, diesmal von "Granada, Cüllar 5.5 km N, 870 m".


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Coleophoridae (Miniersackträger, Sackträgermotten)
EU 02537 Coleophora trichopterella BALDIZZONE, 1985 zählstring

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juni 12, 2018 8:12 von Erwin Rennwald
Suche: