Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Coptotriche Longiciliatella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tischeriidae (Schopfstirnmotten)
EU Coptotriche longiciliatella (REBEL, 1896)



Diagnose

Geschlecht nicht bestimmt

1: Spanien, Kanarische Inseln, Teneriffa, El Sauce, Monte de las Yedras, 776 m, 14. April 2009 e.p. Rubus bollei (leg., cult., det. und Foto: Andreas Kopp) [Forum]


Erstbeschreibung

REBEL (1896: 141-142) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]


Biologie

Nahrung der Raupe

Schon REBEL (1896) hatte vermutet, dass die Raupe an Rubus lebt. KLIMESCH (1977) meldet von Teneriffa sehr zahlreiche Minenfunde an Rubus ulmifolius: "Die Raupe lebt an Rubus ulmifolius Schott. in einer faltigen, zwischen Blattadern verlaufenden, kotlosen, braunen, oberseitigen Platzmine [...] in der auch die Verpuppung stattfindet. Die Mine stimmt weitgehend mit jener von Tischeria marginea überein." Andreas Kopp (siehe oben) züchtete die Art aus Minen am Kanaren-Endemiten Rubus bollei.

(Autor: Erwin Rennwald)



Weitere Informationen

Andere Kombinationen


Faunistik

Locus typicus: Spanien, Kanarische Inseln, Teneriffa, Orotava. Kanaren-Endemit.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tischeriidae (Schopfstirnmotten)
EU Coptotriche longiciliatella (REBEL, 1896) diagnosebild-eu

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am November 12, 2019 11:43 von Jürgen Rodeland
Suche: