Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Cydalima Perspectalis Verbreitung D SL

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Crambidae (Zünsler)
Cydalima perspectalis (WALKER, 1859) - Buchsbaum-Zünsler: Detail-Verbreitung in Deutschland - Teil 10: Saarland

zurück zur Hauptseite von Cydalima perspectalis - Buchsbaumzünsler
zurück zur Kurzübersicht über die bisher besiedelten Bundesländer und Kreise (Deutschland) (D) von Cydalima perspectalis - Buchsbaumzünsler
zu weiteren Detailseiten in D: Baden-Württemberg - Rheinland-Pfalz - Hessen - Nordrhein-Westfalen - Niedersachsen - Sachsen - Bayern - Brandenburg - Thüringen - Mecklenburg-Vorpommern - Hansestadt Bremen - Stadtstaat Berlin - Schleswig-Holstein - Sachsen-Anhalt
zur Verbreitungsübersicht in Europa von Cydalima perspectalis - Buchsbaumzünsler
zur Detailverbreitung in der Schweiz, Österreich und Liechtenstein von Cydalima perspectalis - Buchsbaumzünsler
zur Detailverbreitung in Europa außerhalb D-CH-A-LI von Cydalima perspectalis - Buchsbaumzünsler


Kurzübersicht über die bisher besiedelten Bundesländer und Kreise (Deutschland) ( D) - Teil 10: Saarland

(Stand 5. Oktober 2017)


Details zu den Vorkommen in Deutschland (D) - Teil 10: Saarland

(Stand 5. Oktober 2017; Reihenfolge wie in Kurzübersicht)

D-SL: Saarland [seit 2013]

Aus dem Saarland liegen zwei Nachweise vom Sommer 2013 vor, zudem eine zusammenfassende Beschreibung vom Mai 2014. Bis September 2016 waren Vorkommen aus 4 Landkreisen und dem Regionalverband Saarbrücken bekannt - nirgends scheint sich die Art hier in größerer Anzahl etabliert zu haben.

D-SL-1: Landkreis Merzig-Wadern [MZG] (Perl) [seit 2013]

J. Peter [J. Peter, Lepiforumsbeitrag 1. August 2013] berichtet mit Falter-Fotobeleg: „Heute Morgen habe ich beim Leuchten zum ersten Mal Cydalima perspectalis gesehen. Deutschland, Saarland, Perl, Garten, 254 m, 1. August 2013, Lichtfang“.

SR-online.de berichtet am 27. Mai 2014 [SR-online 27. Mai 2014]: "Gefräßige Raupe: Das Aus für den Buchsbaum im Saarland? Die Raupen des aus Asien stammenden Buchsbaumzünslers fressen als erstes die Blätter des Buchsbaums und gehen später auch an die Rinde. Experten befürchten, dass sich die Raupe flächendeckend durch das Saarland fressen wird. Zurzeit ist der Schädling in Perl und Hemmersdorf zugange."

J. Peter bestätigte mit seinen Falterfunden vom 14. - 16. September 2014 das Vorkommen in Perl erneut, was als deutlicher Hinweis auf eine bereits erfolgte Etablierung zu werten ist [Jürgen Peter, Lepiforumsbeitrag 16. September 2014, 21:49 Uhr] [Jürgen Peter, Lepiforumsbeitrag 16. September 2014, 22:47 Uhr]. Diese kann für den 17. Juli 2016 bestätigt werden, als diesmal 7 Falter am Licht im Garten erschienen [Lepiforumsbeitrag Jürgen Peter 18. Juli 2016]

Die Karte von Andreas Werno [Werno, A. (2016): Lepidoptera-Atlas 2015. Verbreitungskarten Schmetterlinge (Lepidoptera) im Saarland und Randgebieten. [Internet: http://www.Delattinia.de/saar-lepi-online/index.htm]] zeigt für Perl ein Vorkommen in 2015.

D-SL-2: Landkreis Saarlouis [SLS] (Rehlingen-Siersburg-Hemmersdorf, Saarlouis) [seit 2013]

SR-online.de berichtet am 27. Mai 2014 [SR-online 27. Mai 2014]: "Gefräßige Raupe: Das Aus für den Buchsbaum im Saarland? Die Raupen des aus Asien stammenden Buchsbaumzünslers fressen als erstes die Blätter des Buchsbaums und gehen später auch an die Rinde. Experten befürchten, dass sich die Raupe flächendeckend durch das Saarland fressen wird. Zurzeit ist der Schädling in Perl und Hemmersdorf zugange. Letztes Jahr auf dem Friedhof in Hemmersdorf ist es Walfriede J. zum ersten Mal aufgefallen. Die Buchsbepflanzung auf Gräbern und am Wegrand - total zerfressen. Der Übeltäter: eine massenhaft auftretende Raupe, der besonders der frische Austrieb gut schmeckt: Innerhalb einer Woche war der Buchs komplett abgefressen. Der Befall ist dieses Jahr noch schlimmer. Beim bloßen Schütteln der Büsche zeigt sich das ganze Ausmaß. Dann fallen die verdauten Überreste der Buchsblätter auf den Boden. Teilweise ist es unter den Büschen schon ganz grün."

Die Karte von Andreas Werno [Werno, A. (2016): Lepidoptera-Atlas 2015. Verbreitungskarten Schmetterlinge (Lepidoptera) im Saarland und Randgebieten. [Internet: http://www.Delattinia.de/saar-lepi-online/index.htm]] zeigt für Hemmersdorf ebenfalls ein Vorkommen in 2014.

Gerd Rennsch [Lepiforumsbeitrag 17. September 2016] meldet einen Falter: "Saarlouis, Hotel zur Linde, 09. Sept. 2016, Nachts im Zimmer am Licht".

D-SL-3: Landkreis St. Wendel [WND] (Nonnweiler) [seit 2013]

Der Westdeutsche Rundfunk sammelte 2014 unter dem Stichwort "Frühwarnsystem Buchsbaumzünsler" Daten zur Art [WDR.de/fernsehen/Ratgeber Buchsbaumzünsler, abgefragt 11. September 2014]. Eine Meldung betraf das Saarland: "Marita, Nonnweiler (Saarland) schrieb am 31.05.2014, 08.59 Uhr: Im letzten Jahr Zünsler mußte ich feststellen, dass sich die Zünslerraupen in meiner Buchshecke und in meinen Buchskugel eingenistet hatten. Ich habe bei den betreffenden Stellen befallenen Blätter und die Raupen entfernt. Dieses Jahr treiben dort wieder neue Triebe aus. Ich kann nur hoffen, dass die Hecken und Kugeln erhalten werden können. Zur Sicherheit habe ich diese in diesem Jahr mit dem CAREO-Konzentrat von CELAFLOR die besprüht."

D-SL-4: Landkreis Neunkirchen [NK] (Illingen/ Saar) [seit 2015]

Die Karte von Andreas Werno [Werno, A. (2016): Lepidoptera-Atlas 2015. Verbreitungskarten Schmetterlinge (Lepidoptera) im Saarland und Randgebieten. [Internet: http://www.Delattinia.de/saar-lepi-online/index.htm]] zeigt für Illingen/ Saar ein Vorkommen in 2015.

D-SL-5: Regionalverband Saarbrücken [SB] (Saarbrücken, Saarbrücken-Scheidterberg, Völklingen-Wehrden, Riegelsberg) [seit 2015]

Die Karte von Andreas Werno [Werno, A. (2016): Lepidoptera-Atlas 2015. Verbreitungskarten Schmetterlinge (Lepidoptera) im Saarland und Randgebieten. [Internet: http://www.Delattinia.de/saar-lepi-online/index.htm]] zeigt für Saarbrücken ein Vorkommen in 2015.

Andreas Manz [Lepiforumsbeitrag 8. Juli 2016] meldet: "Deutschland, Saarland, Scheidterberg, 330m, 6. und 7. Juli 2016, je 1x, LF".

Marga Lösch [Lepiforums-Beitrag 6. September 2016] meldet 2 Falter vom 2. September 2016 aus Völklingen-Wehrden.

Eva Güthler teilte uns am 16. September 2016 per email mit: "[...] melde ich hiermit den Totfund eines Buchsbaumzünslers (Cydalima perspectalis). Fundort: Deutschland, 66117 Saarbrücken, Dr. Eckener Str. [...], Fensterbank im Wohnhaus mit Garten am Waldrand; Fundtag: 11.09.2016."

Am 7. August 2017 verstieg sich die [Saarbrücker Zeitung] zur Überschriftszeile "Ein Killer geht um im Köllertal: Was tun gegen den Hecken mordenden Buchsbaumzünsler? Der Buchsbaum-Killer geht um". Im Text heißt es dann: "„In unseren öffentlichen Anlagen und auf Friedhöfen haben wir zum Glück wenig Buchsbaumhecken. Ich privat hab’ ihn leider“, sagt Joachim Maurer, Umweltbeauftragter der Gemeinde Riegelsberg. Die Rede ist vom Zünsler – einem kleinen Falter, dessen Raupen überaus gefräßig sind. Erst machen sie den Blättern, dann der Rinde des Buchsbaums den Garaus. Und sie sind inzwischen weit verbreitet: Der Anblick abgestorbener Buchsbaumhecken wird immer häufiger. [...] Wenn alle Mittel – auch Chemie – nicht helfen, bleibt Privatgärtnern oder Betreibern öffentlicher Grünanlagen nur, sich vom geliebten Buchsbaum zu trennen. Was aber auch nicht so ganz einfach sein soll; jedenfalls ist unter Hobbygärtnern zu hören, dass viele Kompostieranlagen abgestorbene Buchsbaumhecken nicht annehmen. Das wird in der Tat unterschiedlich gehandhabt. Klaus Nickels, Ansprechpartner für Umweltfragen bei der Stadt Püttlingen, sagt: „Sie können den befallenenen Buchsbaum immer zur Kompostieranlage auf dem Dickenberg bringen. Jede andere Auskunft ist ein Gerücht.“

Am 28. August 2017 erfolgt wieder in der [Saarbrücker Zeitung] die Überschrift: "Schädlingsplage. Zünsler-Raupen fressen sich durch die Buchsbaum-Bestände". Jetzt ist zu lesen: "Saarbrücken. Hinterlassenschaften des Schädlings füllen die Sammelstellen des Zentralen Kommunalen Entsorgungsbetriebs. Dauerhafte Abhilfe noch nicht in Sicht. Es ist der Schrecken der Gärtner: der Buchsbaumzünsler. Wo der Name fällt, stürzt die Stimmung ab. Erst recht dort, wo die Raupen des Tieres die Buchsbaumhecken zerstören. Natürlich auch in Saarbrücken. „Das Problem macht nirgends Halt,“ sagt Volkmar Schulz, in Saarbrücken für die Pflege der städtischen Grünanlagen zuständig. Ein Thema sei der Schädlingsbefall in erster Linie auf den Friedhöfen. Dort gibt es viele Buchsbäume. [...]

Ronald Henss [Forumsbeitrag 24. August] zeigt ein Falterfoto: "Herrensohr (Saarbrücken), Schrebergarten, 220 m, 22. August 2017".

(Autor: Erwin Rennwald)


zurück zur Hauptseite von Cydalima perspectalis - Buchsbaumzünsler
zurück zur Kurzübersicht über die bisher besiedelten Bundesländer und Kreise (Deutschland) (D) von Cydalima perspectalis - Buchsbaumzünsler
zu weiteren Detailseiten in D: Baden-Württemberg - Rheinland-Pfalz - Hessen - Nordrhein-Westfalen - Niedersachsen - Sachsen - Bayern - Brandenburg - Thüringen - Mecklenburg-Vorpommern - Hansestadt Bremen - Stadtstaat Berlin - Schleswig-Holstein - Sachsen-Anhalt
zur Verbreitungsübersicht in Europa von Cydalima perspectalis - Buchsbaumzünsler
zur Detailverbreitung in der Schweiz, Österreich und Liechtenstein von Cydalima perspectalis - Buchsbaumzünsler
zur Detailverbreitung in Europa außerhalb D-CH-A-LI von Cydalima perspectalis - Buchsbaumzünsler


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Crambidae (Zünsler)
Cydalima perspectalis (WALKER, 1859) - Buchsbaum-Zünsler: Detail-Verbreitung in Deutschland - Teil 10: Saarland Detailseite_D_SL

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Oktober 5, 2017 22:07 von Erwin Rennwald
Suche: